Unterhalt an bedürftige Personen, Kinder

  • Wir haben den Unterhalt an bedürftige Personen, d.h. für unsere nicht mehr kindergeldberechtigte Tochter im Zweitstudium, geltend gemacht. Das Finanzamt verlangt für die aufgeführten Werbungskosten der Tochter vollständig die Belege. Genügt es nicht, die im Steuerprogramm für die eigene EST_Erklärung der Tochter erzeugten Anlagen/Übersichten zu den Werbungskosten einzureichen?

  • Chrisbi Nein, sonst wäre es ja mögloch die tatsächlichen Aufwendungen zu seinen Gunsten großzügig aufzurunden. Die Belege dienen als Beweis, dass diese Aufwendungen tatsächlich in dieser Höhe entstanden sind. Die darf das Finanzamt verlangen. Sollten Sie der Bitte nicht nachkommen, wird das Finanzamt davon ausgehen, dass es keine Belege gab und die Ausgaben streichen.


    VG

    Jede Steuer hat etwas erstaunlich ungemütliches für denjenigen, der sie zahlen oder auch nur auslegen soll.


    Otto von Bismarck


    -Schlauer wird es nicht-