Wieviel in einem ETF stecken

  • hallo liebe community...ich habe eine frage..ich habe diesen ETF hier>>Xtrackers MSCI AC World UCITS ETF

    so der liegt hauptsächlich auf die usa und der Inhalt ist Technik..(Apple, Microsoft, Amazon).die frage ist wieviel Geld steck ich darein oder besser gesagt sollte ich reinstecken bevor ich noch ein anderen ETF dazu nehme, der z.b. den Bereich Health abdeckt oder erneuer bare Energie...ich bekomme demnächst eine summe von 7000€ von einer Versicherung, oder sagt ihr steck erstmal alles besser in den rein den du schon hast...in den oben genannten ETF(Xtrackers) sind ca 10000€ drin..oder was kann ich mit dem Geld besser anstellen??? ich wünsche ein schönes Wochenende...und bedanke mich schonmal für die Antworten...

  • Hallo.


    Es ist Geschmackssache, ob man einen oder mehrere ETFs bedient. Welche Strategie besser ist, kann man erst hinterher beurteilen.


    Ich persönlich könnte es mir in der Situation schon vorstellen, den bestehenden ETF auszubauen. Wenn der Gedanke, ein wenig breiter aufgestellt zu sein, verlockender klingt, dann muss man eben das machen. Man muss mit seinen Entscheidungen hinterher leben können.

  • Vom Grundsatz her deckt der ETF auch die Bereiche Healthcare und Erneuerbare Energien ab, da entsprechende Aktien im AC-Index enthalten sind. Insofern gibt es keinen Grund nicht weiter in der bestehenden ETF zu investieren. Saidi hat auch im letzten Video eher vor einer Zersplitterung gewarnt. http://www.youtube.com/watch?v=sDgaietn2Hw


    Sofern Du Dich nicht mit der Allokation wohl fühlst, z.B. mehr Europa oder China möchtest, kannst Du in geringem Umfang so etwas dazu kaufen. Damit eröffnest Du neue Chancen, andererseits holst Du auch Risiken mit hinein. Sofern Du Dich nicht mit den Themen auskennst würde ich solche Länder- bzw. Themen-ETF erst mal eine Zeitlang anschauen.

  • Insgesamt lässt sich sagen, passive Anlage mit langen Anlagehorizont. Steck das Geld in dein hoffentlich breit gestreutes Portfolio und warte 20-30 Jahre. Ein Monatlicher Sparplan lässt es dich weiter aufbauen 😉