Wasserstoff Aktien

  • Hallo

    Ich bin noch neu auf dem Aktienmarkt.

    Hat jemand gute Tips für Wasserstoff Aktien.

    Wo informiere ich mich ,auf was soll ich achten ?

    Danke

    Hallo, wenn du neu am Aktienmarkt bist, dann würde ich empfehlen dich erstmal auf Finanztipp.de ausführlich mit dem Aktienmarkt zu beschäftigen.

    Empfehlung: weltweiter ETF als Basisinvestment.


    Welche Erwartung (Rendite) hast du denn bzgl. der Wasserstoffaktie?


    Welches Wissen hast du, welches noch nicht im Kurs eingepreist ist?


    Viele Grüße Michael

  • LGIM hat jetzt den ersten Wasserstoff-ETF auf Basis des Index Solactive Hydrogen Economy herausgebracht, ist halt ein Themen-ETF, also eine Sektorwette, mit allen damit verbundenen Risiken. TER von 0,49%. Ich selber überlege derzeit in einen LGIM-ETF zu ECommerce/Logistik zu investieren.

    Infos unter https://www.dasinvestment.com/…t-ersten-wasserstoff-etf/

    https://de.extraetf.com/news/e…stoff-etf-von-lgim-wissen

    https://www.justetf.com/de/etf…tf.html?isin=IE00BMYDM794

  • Hallo

    ETF besitze ich bereits aber keine Einzelheiten.

    Danke den letzten beiden für die ernstgemeinte Antworten.

    Wenn du es unter "zocken" einordnest und es mit "Spielgeld" machst, warum nicht...


    Wenn die Basis deiner Anlagen in globalen Aktienfonds ist, prima.

    Hatte jetzt nur die Befürchtung es ist dein Einstieg am Aktienmarkt.

    Habe heute immer wieder ältere Kunden aus der neuen Markt-Zeit bei mir, die Aktien mittlerweile für Teufelszeug halten.

    Und damals wurde auch viel in "Ideen" investiert..

  • Habe heute immer wieder ältere Kunden aus der neuen Markt-Zeit bei mir, die Aktien mittlerweile für Teufelszeug halten.

    ... könnte es sein, dass damals Leute "ohne Ahnung vom Aktienmarkt" von Beratern "ohne Ahnung vom Aktienmarkt" (deinen alten Kollegen) verleitet wurden, gierig in Aktien zu investieren?


    Fienchen

    Da wir Mitleser/Mitschreiber nicht wissen können, über welche Kenntnisse und Erfahrungen du aus diesem Bereich (Aktienmarkt) bereits verfügst und wieviel Zeit du für die "Pflege" deines Depots/Portfolios zu investieren bereit bist , ist es imho schwierig bis unmöglich, vernüftige Antworten auf deine Frage zu geben. Auch kennen wir deine Erwartungshaltung nicht, was diese Geschichte nicht einfacher macht. Soll man jetzt quasi bei Adam und Eva beginnen? Oder dachtest du, jemand kann dir eine solide Empfehlung für 15 Aktientitel abgeben, in die du sorglos investieren kannst und über die nächsten 37 Jahre fette Renditen erzielst?

    Imho sollte der erste Schritt sein, sich mit der Materie (Technik, Handelsprinzipien, Handelsplätze, Order, Kosten, Risiken... ) vertraut zu machen. Nur so ist die Unabhängigkeit von (ungeeigneten) Beratern/Verkäufern gewährleistet. Geeignete Berater gibt es auch, nämlich solche, die über ausreichende Erfahrungen verfügen. Den "Wert" der Erfahrungen kann man i.d.R. an deren Net Worth ablesen; davon leitet sich ab, dass sie gar kein (wirtschaftliches) Interesse haben können, Kleinanleger zu beraten. Diese Leute befassen sich mit ihren eigenen Investitionen... und ggfs. aus reinem Idealismus an der Weitergabe von der schieren Methodik.

    Wenn es dir um gezielte Investitionen in Einzelaktien geht, etwa um mehr Rendite zu erzielen, als dies über die üblichen Fonds und/oder ETF zu erwarten ist, solltest du ein Volumen definieren, das du zu riskieren bereit bis. Dieses "Spielgeld" ist als Geld zu verstehen, das du auf absehbare Zeit nicht dringend benötigst und von dem du einen Bruchteil riskieren (verlieren) kannst, ohne gleich in Tränen auszubrechen, wenn denn temporär Verluste entstehen.

    Ich habe in den vergangenen knapp über 30 Jahren nur in Aktien von Unternehmen investiert, deren Geschäftsmodelle ich (als Laie) halbwegs verstehen oder wenigstens nachvollziehen konnte/kann. Bei Wasserstoff habe ich erst mal versucht zu eruieren, ob dieses Geschichte überhaupt "zukunftsfähig" ist. Für die Möbilität ist Wasserstoff derzeit eher als totgeborens Kind zu betrachten, wenn man Experten aus dem Bereich der Automobilität zuhört. Mich hat auch der Hype gestört, der von den Medien und Verkäufern geschaffen wurde. Also, von H habe ich die Finger gelassen. Wenn du andere Erkenntnisse hast, dann nur zu!

    Und wenn du mehr zur Investition in Aktien - im Allgemeinen - wissen möchtest, darfst du dies gerne posten ,-)