• Hey Leute :)


    Ich hab mal eine Frage in die Runde:


    Hat von euch schon einer Erfahrungen mit dem Anbieter „Tibber“ gesammelt, bzw. kann zu diesen Stromanbietern mit ihren tagesaktuellen Preisen etwas erzählen?

    Ist das seriös und sicher?


    Liebe Grüße :thumbsup:

  • Guten morgen,


    ich habe das Angebot mal überflogen. Für mich sieht das aus, als wenn der Kunde das Produkt ist. Man will den Strom zum Einkaufspreis weitergeben. Kann aber außer dem Preis der letzten 30 Tage dazu keine weiteren Angaben machen. Wenn man mit dem Strom nichts verdient muss man wo anders Geld verdienen. Und da kommt „smart“ ins Spiel. Im Prinzip geht es um Verbrauchsprofile von Haushalten. Da werden fleißig Daten gesammelt und zu Geld gemacht.


    Positiv aufgefallen sind die kurze Vertragslaufzeit und der günstige Preis.


    Sinn macht ein solcher Tarif, wenn der eigene Verbrauch zum großen Teil variabel anfällt. Also ich selbst bestimmen kann, welche Abnehmer zu welcher Zeit ans Netz gehen. Das sehe ich in einem privaten Haushalt nicht. Es sei denn, ich richte mein leben nach den Strompreisen aus.

    Hinzu kommt, das das Risiko auf den Kunden übertragen wird. Ein Börsenpreis kann sich immer in beiden Richtungen Bewegen. Es hat durchaus schon kurzzeitige Preissteigerungen von mehreren 1000% gegeben. Da wir im Prinzip nur 4 große Stromproduzenten haben, besteht latent das Risiko das diese die Börsenpreise zu Ihren Gunsten manipulieren, wie in der Vergangenheit ja schon vorgekommen.


    Für mich wäre das nichts, aber ich bin mir sicher, das die Ihre Kunden finden werden.


    Gruß TradeAttack

  • Interessant kann es werden, wenn ich ein Elektroauto über einen separaten Zähler laden kann. Allerdings gibt es dann wieder andere Konflikte. Will ich mehr als über einen Schukostecker laden, geht das nur über Wallboxen die aber dann wieder mit einem besonderen Autotarif beschickt werden müssen. Der Strom ist dann manchmal sogar teurer als üblicher Haushaltsstrom. Außerdem behalten sich die Versorger vor, den Ladevorgang aus der Ferne zu unterbrechen.

    Man könnte aus Kundensicht bestimmt was daraus machen, ich bin allerdings recht zuversichtlich das Kundenwünsche, wie immer, keinerlei Berücksichtigung finden werden.


    Gruß TradeAttack

  • Guck doch mal bei Verivox, ob die das Gütesiegel haben! Dann kannst du sie nehmen!

  • Hi Lothar-HH


    Guck doch mal bei Verivox, ob die das Gütesiegel haben! Dann kannst du sie nehmen!

    Seit Verivox zu pro7/Sat1 gehört, habe ich kein Vertrauen mehr in den Laden. Check24 hat zwar auch Kritikpunkte wird aber selbst bei Stiftung Warentest besser als Verivox bewertet.

    Gruß



    TradeAttack

  • Das wäre mir neu. Hast du dafür Quellen?

    Leeve Herrjot ;) Hallo lieberjott,


    In der Tat konnte ich keine passende Quelle mehr finden.

    Mit Autostrom betankt werden müssen ist wohl nicht haltbar. Da ich bisher nur im Neubau mit Stromtankstellen zu tun hatte, wo bereits von Beginn an ein extra Zähler für jeden Stellplatz gebaut wird, war ich der Meinung das dies Grundsätzlich immer so sein muss. Da ein eigener Zähler ja nur Sinn macht, wenn ich auch einen eigenen Tarif bekomme, habe ich oben genanntes geschlussfolgert.

    Offensichtlich muss ich mich da wohl korrigieren. Danke für den Hinweis.


    Gruß TradeAttack