Beiträge von _kaleidoskop_

    Hallo,


    habe am 29.11. einen Musterbrief an die SEAT Bank geschickt zwecks Rückerstattung der Bearbeitungsgebühren. Da der Brief am Mittwoch immer noch in Zustellung hing, erfolgte der Kontakt ebenfalls per E-Mail.
    Gestern habe ich zwei identische Antwortschreiben von der Volkswagen Bank bekommen.


    im Großen und Ganzen: ..."Wir sind bemüht, so schnell wie möglich unter Zugrundelegung dieser Rechtssprechung die geltend gemachten Zahlungsansprüche zu prüfen und berechtigte Zahlungsansprüche zu erfüllen. Solange bitten wir Sie noch um Geduld." ... "Im Hinblick auf die mit Ihrem Schreiben geltend gemachten Ansprüche werden wir uns nicht auf Verjährung berufen, soweit die Ansprüche zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht verjährt sind und spätestens mit Ablauf des 31.12.2014 zu verjähren drohen ... insoweit müssen Sie daher auch keine verjährungshindernden Maßnahmen einleiten, insbesondere keine Klage erheben oder Mahnbescheid beantragen..."


    In meinem Brief wurde eine Frist von 14 Tagen gesetzt ... die wäre am 16.12 um, die E-Mail (die am Ende eher da war) hat eine Frist von 7 Tagen gehabt, diese waren gestern um.


    Was nun? ;(


    LG

    Hallo,


    ich habe im August 2011 ein Darlehen für ein Fahrzeug aufgenommen. Der Vertrag läuft über 48 Monate (bis August 2015) mit erhöhter Schlussrate (Ballonfinanzierung). Der Vertrag läuft also noch. Es wurden Bearbeitungsgebühren in Höhe von 467,43 € in den Finanzierungsplan mit eingerechnet. Kann ich trotzdem den Musterbrief zur Rückforderung verwenden?
    Und bis wann berechne ich den Zinssatz? Mit einer Frist von 3 Wochen (19.12.2014)?


    Vielen Dank.