Beiträge von Uwe's Art

    Guten Tag,
    allgemein lese ich, dass die Aktien im Dax im Verhältnis zu den Aktien im Dow noch nicht, auf breiter Front, "überteuert" seien. Was das auch immer bedeutet kann ich nicht bewerten.
    Keiner kann verlässlich in die Zukunft schauen und treffsichere Vorhersagen tätigen. Wir haben aber verschiedene weltpolitische und wirtschaftspolitische Besonderheiten. Die sehr hohe Verschuldung, die niedrigen Zinsen und die Gefahr, dass der Hegemon weiterhin seine Probleme durch Krieg lösen will.
    Ich melde mich hier auch nur zu Wort weil ich ein ähnliches Problem aber von der anderen Seite her habe. Ich habe einen ETF auf den MSCI World, welcher einigermaßen im Plus ist. Nur ist in diesem Index die USA hoch und China gar nicht vertreten. Je nach dem was heute Abend noch so passiert, das kann noch was an meiner Überlegung verändern, werde ich den in der kommenden Woche "tauschen" gegen einen ETF in dem auch China eine Rolle spielt.


    MfG

    Guten Tag,


    ich habe ein kleines MfH mit 5 WE. Zur Zeit lasse ich die Hauskosten von einer Fachfirma zusammentragen und abrechnen. Die Kosten hierfür werden anteilig umgelegt. Wenn ich es könnte, dürfte ich dann diese Leistungen unentgeltlich selber erbringen? Wenn ich es denn selber dürfte und das Ablesen und Abrechnen erlernen wollte, gäbe es da hilfreiche Literatur, Software, etc. ?


    Sollte sich zu diesem Thema jemand auskennen, für Ideen, Tipps und Informationen bin ich dankbar.


    MfG

    Guten Tag,


    ich habe ein kleines MfH mit 5 Wohneinheiten. Es gibt eine zentrale Luftwärmepumpe als Heizung, 5 Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung, den Allgemeinstrom und die 5 Wohnungen (WW mittels Durchlauferhitzer). Insgesamt haben wir 7 Stromzähler im Keller. Wie kann ich als Vermieter -wenn ich denn eine PV auf dem Dach installieren würde- den Strom "einfließen" lassen und solide abrechnen?


    Sollte hierzu jemand Kenntnisse, Tipps oder Ideen haben, über eine Antwort würde ich mich freuen.


    MfG