Beiträge von powerschwabe

    Habe heute Antwort von ebase erhalten zwecks ISIN IE00BK5BQT80 bzw. IE00B3RBWM25 Vanguard FTSE All-World UCITS ETF

    Zitat

    Bei den von Ihnen genannten ETFs in Fremdwährung fällt zusätzlich zum ETF-Transaktionsentgelt eine Marge in Höhe von 0,25 % an.

    Die Abrechnung gegenüber ebase erfolgt durch den Devisenhändler zum Devisenmittelkurs. Bei der Abrechnung gegenüber dem Kunden behält sich ebase eine Marge ein, aktuell in Höhe der Differenz zwischen Devisenmittelkurs und Devisengeld- bzw. Devisenbriefkurs.

    Diese Marge wird Ihnen nicht gesondert als Entgelt ausgewiesen, sondern ist bereits in dem Umrechnungskurs enthalten.

    Habe mal Testweise 2 Sparpläne zu je 50€ bei comdirekt und ebase gestartet.


    Comdirect Tradegate 2.8.2021

    - IE00BK5BQT80 Vanguard FTSE All-World UCITS ETF - USD ACC - 0,514 STK. - 95,74€ Kurs - 0,74€ Entgelt Zu Ihren Lasten 49,95€

    - IE00B4L5Y983 iShares Core MSCI World UCITS ETF - USD ACC- 0,689 STK. - 71,442€ Kurs - 0,74€ Entgelt - Zu Ihren Lasten 49,96€


    ebase

    - IE00BK5BQT80 Vanguard FTSE All-World UCITS ETF - USD ACC - 0,519707 STK. - 113,855400$ Kurs - Devisenkurs 1,185800 - 0,10€ Entgelt - Zu Ihren Lasten 50€

    - IE00B4L5Y983 iShares Core MSCI World UCITS ETF - USD ACC- 0,696610 STK. - 84,942$ Kurs - Devisenkurs 1,185800 - 0,10€ Entgelt - Zu Ihren Lasten 50€


    Wie gut ist denn der Devisenkurs von 1,185800 bei ebase nun?


    Bei der Kosteninformation steht folgendes

    Heute mal Antwort auf meine Anfrage bei ebase erhalten

    Überlege mir ob ich über ebase nicht auch einen ETF Sparplan einrichte, da die Depotgebühr vom Vermittler übernommen wird zahle ich nur die Kauf und Verkaufsgebühren. Allerdings weiß ich immer noch nicht was ich genau für einen Kauf bei ebase bezahlen muss.


    ETF Käufe werden über einen Market Maker börsentäglich innerhalb eines fixierten Zeitfensters im außerbörslichen Handel platziert.


    Wo sehe ich nun aber bei Kauf / Verkauf die Handelskosten für den Market Maker die auf die 0,2% Transaktionsentgelt noch dazu kommen.?

    Überlege mir ob ich über ebase nicht auch einen ETF Sparplan einrichte, da die Depotgebühr vom Vermittler übernommen wird zahle ich nur die Kauf und Verkaufsgebühren. Allerdings weiß ich immer noch nicht was ich genau für einen Kauf bei ebase bezahlen muss.


    ETF Käufe werden über einen Market Maker börsentäglich innerhalb eines fixierten Zeitfensters im außerbörslichen Handel platziert.



    Wo sehe ich nun aber bei Kauf / Verkauf die Handelskosten für den Market Maker die auf die 0,2% Transaktionsentgelt noch dazu kommen.?

    Ist denn meine Rechnung bei profinance korrekt mit z.B. dem Treueprämiesatz von 0,11%? Oder geht die Rechnung anderes?


    Fonds mit 12000€ Bestand: 12000x0,0011 = 13,20€

    Fonds mit 120000€ Bestand: 120000x0,0011 = 132€ + 39,60€ (30% von 132) = 171,60€


    Bei Rentablo würde ich z.B. auf den gleichen Fonds 0,16% erhalten

    Fonds mit 12000€ Bestand: 12000x0,0016 = 19,20€ x (50% Auszahlung) = 9,60€

    Fonds mit 120000€ Bestand: 120000x0,0016 = 192€ - 180€ Jahresgebühr = 12€ bzw. 96€

    Überlege mir auch zu einem Anbieter zu wechseln wo Kickbacks auszahlt. Habe ein Depot be Comdirect und ebase.


    Bei profinance-direkt kann man sich doch nach der Cashback Rate richten, oder ist die Treue Prämie wieder etwas anderes?


    Am einfachsten finde ich das Modell von Alpha-Tarif. 80% Cashback und fertig.


    finondo stellt den Vertrieb Ende 2021 ein.


    Schwanke zwischen den Anbietern rentablo, Fonds for Less , Alpha Tarif und ProFinance

    Meinte §32d. In den Erläuterungen steht nichts dabei. Kann ich einfach zu Einspruch einlegen oder muß ich dies belegen. Denke es ist ein Zahlendreher oder was vom Finanzamt. Habe meine Sachen neben Wiso nochmals in Smartsteuer eingegeben und komme hier auf ungefähr den gleichen Betrag wie bei Wiso.

    Ich habe meine Erklärung vom Finanzamt für 2018 zurück erhalten, allerdings weichen die Werte bei "Steuer nach §32 EStG" deutlich von den Ermittelten werden des Programmes WISO Sparbuch ab.


    Hier wurden vom Finanzamt 1400€ festgestellt, laut Programm dürfen es nur 300€ sein. Kann allerdings nicht erkennen welcher Bertrag nicht verrechnet wurde.


    Steuerbescheinigungen wurden alle eingereicht..


    Kann man auch einfach Einspruch einlegen, daß Sie den Bescheid nochmals überprüfen oder muß ein genauer Grund angebeben werden?


    Ich habe meine Daten nochmals neu eingegeben und komme weiterhin auf den gleichen von mir ermittelten Bertrag.