Beiträge von Dezember

    Ich habe community@finanztip.de gerade mal auf Cc gesetzt. Hatte im Dezember 2019 ein kostenloses halbjährliches Kicker-Abonnement zur Belieferung meines Bruders abgeschlossen. Lieferbeginn hätte Heft 2/2020 sein sollen, aber es wurde nichts geliefert. Auf wiederholtes Nachfragen wurde mir nur jeweils mitgeteilt, dass mein Bruder seit Heft 2/2020 beliefert wird. Am 12. Mai 2020 habe ich das nicht funktionierende Abonnement dann gekündigt. Am 20. Mai 2020 habe ich eine Kündigungsbestätigung für Juli 2021, also nächstes Jahr, erhalten. Letzten Freitag, am 22. Mai 2020, hat mein Bruder ein DHL-Paket mit alten Kicker-Ausgaben erhalten, am letzten Samstag, den 23. Mai 2020, steckte die erste reguläre Kicker-Ausgabe in seinem Briefkasten. Jetzt warte ich auf eine korrekte Kündigungsbestätigung von PVZ.

    Ich nochmal...


    Ich habe jetzt per Elster-Formular mal nur meine Steuererklärung gemacht, zunächst ohne Anlage G für mein Internetgewerbe. Aufgrund einer Abfindung errechnet mir Elster daraufhin eine voraussichtliche Rückzahlung in Höhe von 9.000,00 Euro.


    Fülle ich zusätzlich Anlage G aus, mit einem Gewinn von 7.500,00 Euro, schmilzt die voraussichtliche Rückzahlung auf nur noch 4.000,00 Euro.


    Die Differenz von 5.000,00 Euro finde ich schon ziemlich krass. Kann das wirklich sein? Die Elster-Plausibilitätsprüfung läuft ohne Beanstandung durch, aber ich hoffe noch auf einen fetten Fehler meinerseits irgendwo... :-)

    Danke, Franziska. Aber über diesen Artikel bin ich überhaupt erst auf das Forum hier aufmerksam geworden. :)


    Ich werde dann also morgen mal bei meinem Finanzamt nachfragen.


    Ob ich wenigstens meine kompletten Internet- und Telefonanschlusskosten geltend machen kann? Meine privaten Gespräche machen keine 10% der Kosten aus, wie ich per Einzelverbindungsnachweis belegen kann.


    Vielleicht mal ein schönes Thema für Finanztip: Geldverdienen mit der eigenen Webseite. Ich habe mir schon einen Wolf gegoogelt, aber wirklich Substanzielles ist zu dem Thema eher nicht zu finden.

    Ich bin normaler Angestellter und betreibe nebenbei mehrere Internetseiten, die im Jahr voraussichtlich insgesamt 10.000,00 Euro an Werbeeinnahmen einbringen. Ein Gewerbe ist angemeldet.


    Was darf ich alles an Betriebsausgaben abrechnen?


    Ich habe beispielsweise kein separates Arbeitszimmer sondern ein Wohnzimmer mit Schreibtisch und Computer, in dem ich meine Internetseiten bearbeite - von wegen "kein anderer Arbeitsplatz" und "Arbeitsecke absetzen".


    Vielen Dank für sachdienliche Hinweise.