Beiträge von driverinb

    Jens Mayer mal davon abgesehen, dass in diesem Forum auch persönliche Meinungen erwünscht sind. Jeder der Ahnung hat, wird dir bestätigen, dass Emotionen bei "Finanzgeschäften" eine entscheidende Rolle spielen. Wenn viele Menschen aus Gründen des "Weltschmerzes" , z. B. ihr Geld abziehen würden, da würde keine Einlagensicherung mehr funktionieren. Gefühle und Befindlichkeiten der Menschen sind also elementar von Bedeutung, siehe Börse, siehe Werbung, siehe Verkaufsstrategien der großen Unternehmen...

    Nordnordlicht danke! Auch wenn ich sorgenvoll in die Zukunft blicke, niemals hoffnungslos und aufgeben ist keine Option. Ich wollte damit nur sagen, dass ich mich mehr auf Bereiche fokussiere, wo ich positive Entwicklungen sehe (Familie, Freunde, Ehrenamt, Sport...).

    Dir auch alles Gute und einen schönen Wochenstart!

    Nordnordlicht ich denke bist zum 26.02 sollte das noch gut gehen. Ich gehe mittlerweile davon aus, dass das größte Risiko sein wird, dass Länger wie Italien verstärkt durch die Corona-Kriese ihre Schulen nicht mehr zurückzahlen können. Es wird einfach zu viel Geld gedruckt, ohne Gegengenwert, zusammen mit den Folgen von Klimawandel und Flüchtlingskriesen und den Opfern der Digitalisierung wird es in den nächsten Jahren zu viele Verwerfungen kommen. Gut möglich, dass es noch mehrere Jahre dauert, aber ich blicke sehr pessimistisch in die Zukunft, was die Wirtschaft anbelangt. Daher fokussiere ich mich auf andere Dinge. Dir auf jeden Fall viel Erfolg!

    1. Ich bleibe dabei, jemand der potentiell infiziert ist (auch ohne Symptome möglich, bzw. noch nicht festgestellt) kann sogar noch ansteckender sein, als jemand bei dem die Symptome schon klar zu sehen sind. Infiziert diese Person in der Zeit eine Person aus seinem Haushalt (wenn man mehrere Stunden im selben Raum, Bett etc. ist, sehr wahrscheinlich), dann muss auch diese Person in Isolation bleiben, das ist ja gesunder Menschenverstand (wobei das bei den ganzen Regeln oft nicht beachtet wird, leider).


    2. Aufgrund der Schilderungen von meiner Bekannten und auch von beniklok Erfahrung rate ich jedem es nicht darauf ankommen zu lassen und besser selbst beim zuständigen Gesundheitsamt nachzufragen.


    Ansonsten wünsche ich allen gute Gesundheit!


    Liebe Grüße

    Schlesinger, woher hast du deine Information? Eine gute Bekannte von mir hat diese Info vom Gesundheitsamt bekommen.

    Es kann ja eigentlich auch nicht sein, dass ich mit einer ansteckenden Person ein Bett, eine Küche, etc. teilen kann und dann nicht in Quarantäne muss. Dann macht die Quarantäne ja irgendwie auch keinen Sinn.

    Danke.

    Ich kann mich chris2702 nur anschließen. Eine Bekannte von mir ist selbstständige Trainerin und hat ihre Kamera auch voll absetzen können. Ich denke, es liegt immer auch ein bisschen am FA, aber es ist doch durchaus plausibel, dass du für deine Tätigkeit eine Kamera brauchst. Und anders als jetzt z. B. einen Laptop, denn man auch sonst täglich für privates gebrauchen kann, ist es bei einer Kamera sicherlich leichter diese abzusetzen. In jedem Fall viel Erfolg!

    Nordfisch da hast du allerdings Recht. Ich verstehe zwar mittlerweile so gut wie alles, aber Sprechen fällt mir deutlich schwerer, weil ich eben i. d. R. nur zuhöre und nicht so oft spreche. Um eine Sprache gut zu lernen, sollte man sie auf jeden Fall auch sprechen. An der Uni gab es auch die Möglichkeit Tandems zu bilden, mit ausländischen Studenten und Studentinnen. Das hat mir auch geholfen. Und es gibt in vielen Städten auch Stammtische, in denen man kostenlos eine Sprache lernen/sprechen kann. Das kann ich auch empfehlen.

    Ja eben, wegen dem Aufwand würde mich das auch wundern. Ja, ist alles kein Weltuntergang.

    Bei Erstbeiträgen geht es mir genauso wie dir, da überlege ich auch immer ein bisschen und versuche es dann einfach, weder Du noch Sie zu verwenden ;-)

    Bei Youtube hingegen ist Du Standard, da würde ich nie auf die Idee kommen Sie zu verwenden, allerdings bin ich da auch hauptsächlich im englischsprachigen Youtube.

    In der Regel ist das ja nicht umsetzbar und daher gilt die Quarantäne dann für den kompletten Haushalt, also alle Personen die im Haushalt leben und mit der potenziell infizierten Person Kontakt haben.

    Hallo, das hängt davon ab, inwieweit sich die Situation Zuhause gestaltet. Also ist es dort möglich/gewünscht getrennt Mahlzeiten einzunehmen, zu schlafen etc.

    Bei Amazon ist mir das auch schon extrem aufgefallen. Da habe ich mal für meinen Vater ein Hemd kaufen wollen, das war innerhalb eines Tages 500 % günstiger und dann wieder 400 % teurer, wieder innerhalb eines Tages. Sonst kannte ich es nur, dass Produkte, die ich einmal gekauft habe, dann immer 40 Cent oder so günstiger geworden sind, aber so krasse Sprünge sind für mich auch nur schwer nachzuvollziehen.

    Referat Janders diese neue Einheitlichkeit finde ich auch stimmiger. Auf Youtube so und im Newsletter anders, fände ich auch nicht so passend. Mir ist aber letzten noch (nach der offiziellen Umstellung, auch noch ein "Sie" bei Finanztip aufgefallen, aber weiß nicht mehr wo genau). Und ist es wirklich so, dass alle Artikel schon zu 100 % umgeschrieben sind, auch die alten?

    Ich finde die neue Struktur auch sehr gewöhnungsbedürftig. Die alte hat mir besser gefallen. Gut finde ich die Möglichkeit, bestimmte Themen abzuwählen, also dass man sie nicht mehr abonniert und übersichtlich sieht. Das ist in jedem Fall eine Verbesserung.

    Aber was ich am schlimmste finden, wenn Kater.Ka nun seine Präsenz zurück fährt. Ich bin eine der Mitglieder, die hier sehr viel von seinen Beiträgen gelernt und profitiert hat (und den anderen Power_Usern wie chris2702, Referat Janders und Co. natürlich auch). Die Youtubevideos von Saidi finde ich auch sehr wertvoll und informativ und glaube, dass so auch eine große Gruppe gerade jüngerer Menschen erreicht wird (die leider von Finanzbildung, genau wie ich in der Schule nicht wirklich was gelernt haben und es echt gebrauchen können). Foren sind mittlerweile schon fast veraltet, habe ich das Gefühl. Also von der Wahrnehmung. Ich habe mal meine jüngste Schwester gefragt, die ist jetzt 19. Die war noch nie in einem Forum angemeldet. Aber ich schließe mich auch der Meinung an, dass die Kommentare unter den Videos von der Qualität nicht so besonders sind und dort auch viele, sagen wir mal etwas unqualifiziertere Kommentare zu lesen sind. Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich ganz klar das Forum vorziehen, wegen der qualitativen Beiträge der User und weil ich über die gut 3 Jahre, die ich nun hier schon mitlese auch wirklich viele Mitglieder hier sehr schätzen gelernt habe und mir auch Themen durchlese, die ich sonst nicht gelesen hätte, aber weil es mich interessiert, was eben bestimmte User hier dazu schreiben.

    fitom ich gucke Filme mit Untertiteln bzw. im Original auch ohne Untertitel. So kann ich mir einreden, dass ich eigentlich Weiterbildung betreibe, während ich mir Filmen und Serien angucke ;-)