Beiträge von Bayer

    Wurde bei der Renditeberechnung der gesamte Beitrag zum garantierten Kapital gerechnet? Dann ist es ja auch nicht verwunderlich, wenn sich der Vertrag nicht lohnt, weil die BU-Rente gibt es eben nicht geschenkt. Der Beitrag setzt sich aus zwei Beiträgen für zwei unterschiedliche Verträge zusammen:


    1. Beitrag für die kapitalbildende Versicherung - nur der bildet (nach Kosten) Kapital
    2. Beitrag für die BU-Zusatz-Versicherung - der Beitrag ist Wegl, weil es ist ein Versicherungsbeitrag!


    Ich merke an: der Grund für die Entscheidung basiert auf falschen annahmen und die BU-Rente, die vorhanden wäre, ist dann wohl erst einmal nicht mehr in der bisherigen höhe gegeben. Ob das jetzt schlau ist? Ich denke: NÖ!

    ...und genau da liegt / lag wohl der Fehler in meinem Gedanken! Vielen Dank, das war wirklich hilfreich. :thumbup:

    Hallo,


    ich habe seit 1987 eine Lebensversicherung mit Dynamikplan die Mitte 2021 abläuft.
    Nach erster Ermittlung über das hilfreiche Finanztip-Excel-Tool wird diese LV nicht rentabel sein.


    Ich würde die LV daher gern für die Restlaufzeit beitragsfrei stellen. Was ist dabei zu beachten, welche
    Nachteile können mir entstehen?


    Die LV beinhaltet ebenfalls eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Der erreichte Stand der monatl. Rente würde
    sicher auf den erreichten Stand eingefroren werden. Was ist eigentlich nach Ablauf der Versicherung - hab ich auch
    danach im Fall der Berufsunfähigkeit Anspruch auf die monatl. erreichte Rente im Eintrittsfall oder stehe ich nach
    Ablauf ohne Versicherungsschutz da?


    Danke und beste Grüße...