Beiträge von adrianberg

    Hallo zusammen,
    sehr nachvollziehbar.
    ETF sind erstmal unschlagbar günstige
    Errungenschaft des Wettbewerbes und der Finanzindustrie.


    Für mich und die Community ein Segen und somit gut.


    Wir haben ja sozusagen schon das was wir uns an Found (Rente/Vermögensaufbau) für Deutschland wünschen.


    Wenn ich es für Dritte konzipiere sollte es unabhängig sein.


    Auch um anschlussfähiger zu sein.


    LG

    Hallo zusammen,
    danke für die nötige Berichtigung.


    Ja, der norwegische Staatsfond ist nicht für jeden zugänglich.


    Meine Ausführung vermischt die Sachverhalte.


    Mein Vorschlag i s t ein Deutschlandfound der weltweit in Aktien anlegt mit Kriterien w i e im norwegischen Staatsfound.


    Plus sanfter paternalistischer Konzeption.


    Wichtig, ohne Garantie, schnell sind auch wir wieder mit dabei. Es braucht keine Garantie, bei Anlagezeiträumen von Jahrzehnten.
    Gegen Ende gibt es dann eine automatische Umschichtung, um den individuellen Auszahlungsplan zu bedienen.


    LG

    Hallo zusammen,
    danke für die nötige Berichtigung.


    Ja, der norwegische Staatsfond ist nicht für jeden zugänglich.


    Meine Ausführung vermischt die Sachverhalte.


    Mein Vorschlag i s t ein Deutschlandfound der weltweit in Aktien anlegt mit Kriterien w i e im norwegischen Staatsfound.


    Plus sanfter paternalistischer Konzeption.


    Wichtig, ohne Garantie, schnell sind auch wir wieder mit dabei. Es braucht keine Garantie, bei Anlagezeiträumen von Jahrzehnten.
    Gegen Ende gibt es dann eine automatische Umschichtung, um den individuellen Auszahlungsplan zu bedienen.


    LG

    Hallo zusammen,
    danke für die nötige Berichtigung.


    Ja, der norwegische Staatsfond ist nicht für jeden zugänglich.


    Meine Ausführung vermischt die Sachverhalte.


    Mein Vorschlag i s t ein Deutschlandfound der weltweit in Aktien anlegt mit Kriterien w i e im norwegischen Staatsfound.


    Plus sanfter paternalistischer Konzeption.


    Wichtig, ohne Garantie, schnell sind auch wir wieder mit dabei. Es braucht keine Garantie, bei Anlagezeiträumen von Jahrzehnten.
    Gegen Ende gibt es dann eine automatische Umschichtung, um den individuellen Auszahlungsplan zu bedienen.


    LG

    Hallo zusammen,
    danke für die notwendige Initiative.


    Ja, die Garantie muss weg. Diese ist ein wesentlicher Grund, dass die Renditen unterirdisch sind.
    (Auch keine staatlichen Garantien).


    Das kommt dem Sicherheitsbedürfniss der Deutschen nicht entgegen, das wird eine langfristige Bildungsaufgabe.


    Siehe auch Nahles-Rente (SPD).
    Hier sind erste zaghafte Versuche zu finden die Garantie los zu werden.


    Der norwegische Staatsfond ist da ideal als Vorbild.


    Anlage weltweit in Aktien. Mittlerweile mit angemessenen, Rendite nicht vergessenen, Nachhaltigkeitsaspekten.


    Alle machen automatisch mit.
    Jeder kann sich durch schriftliche Erklärung befreien lassen.
    Aber erstmal zahlt jeder automatisch ein.
    Sanfter Paternalismus.

    Hier wird das auch das Trägheitsmoment ausgenutzt.


    Verwaltung durch ein unabhängiges staatliches Management oder wir hängen uns mehr oder minder an das norwegische System an.


    Deutschlandfound.


    LG

    Hallo zusammen,
    die Verträge scheinen mir auch sehr teuer zu sein.
    In Sachen Riester gibt es eine Empfehlung von Finanztip.


    Bezüglich Rürup gibt es noch zwei Aspekt, insbesondere bei etwas höherem Einkommen, da es steuerlich abzugsfähig ist.


    Teils auch nicht wenig.


    Z.B. 1800 Euro in einen in Rürup versenkt, kann aktuell 600 Euro weniger Steuern ausmachen, mal nur z.B.


    Natürlich gibt es auch noch die nachgelagerte Steuer und den Vorteil, es wird lebenslang ausgezahlt ... ohne Ende.


    Ob sind das lohnt (die Steuer mit zu betrachten)...ggf. als ein Teil des Vermögensaufbaus ohne weitere Wertpapier geht es sicher nicht.


    LG

    Hallo zusammen,
    den Vertrag bestehen zu lassen und ihn somit auch nicht zu Gunsten eines neuen zu wechseln halte ich für richtig.


    Die Besparung ist eingestellt.


    Sollte sie wieder aufnehmen werden?

    Es wird jetzt selbst in Wertpapiere investiert.




    Was meint ihr?


    Vielen Dank.


    LG

    Hallo zusammen,
    sehr rasch hat TR geantwortet:


    vielen Dank für deine Nachricht.


    In der Abrechnung vom 16.03.2020 für den Sparplan Core MSCI World war eine kleinere Stückelung des ETF's nicht möglich.
    Daher wurden die maximale Anzahl an Anteile gekauft, die bis zu einem Limit von EUR 5000,- möglich waren. Dabei kam es zu einer Differenz von EUR 0,0043.


    Ich hoffe wir konnten dir bei Deinem Anliegen weiterhelfen.


    Viele Grüße
    Dein Trade Republic Team



    ————————————————————


    Nebenbei:
    TR hat sich mit dem Datum vertan. Sie meinen nicht den 16.3, sondern 2.04


    .... und ich habe mich auch vertan... es waren nicht 0,43, sondern 0,0043 Euro.


    Also alles gut.



    LG

    Hallo zusammen,
    gerade habe ich die Abrechnung zum Sparplan eingesehen.


    Es wurde für 0,43 Euro weniger Anteile gekauft als in Rechnung gestellt wurde.


    Bei der Ausführung zum 16.3 wurde auf den Cent genau abgerechnet.


    Ob es sich da um Probleme mit dem Stückbruchteilen handelt oder versteckte Gebühren?


    LG

    Hallo zusammen,
    beim Verkauf ist es unproblematisch.
    Es wird punktgenau abgerechnet.


    Bei der Depotübertragung werden Bruchteile nicht übertrage. Immer nur ganze Stücke.


    LG

    Hallo zusammen,
    sehr interessant.


    Das öffentliche Informationsystem ist ein gutes Beispiel, gegen die, die glauben, dass sich dass Bessere per se durchsetzt. Hopper liegt daneben.


    Eine unabhängige Presse, wie es das öffentliche rechtliche repräsentiert, ist nur durch Bezahlung und den Staat möglich... und in Zeiten von Fake News so wichtig, wie das tägliche Brot.


    Es ist gut Renditen anzuhäufen, das können wir und es für das Notwendig einsetzen, können wir das auch?


    LG