Beiträge von Nirav

    Hallo liebe Mitglieder,
    ich möchte mittels Demokonten/Musterdepot Handels- und Anlagestrategien (Aktien) erproben Bei der Arbeit mit einem Demokonto wünschte ich mir zu lernen, Limit-Orders richtig setzen zu können.
    Habt ihr eine Empfehlung bei welchem Anbieter ich ein zeitlich unbegrenztes Demokonto/Musterdepot führen kann und sich die relevanten Ordertypen anwenden lassen - m.E. Stop-Buy/Stop-Sell/Stop-Loss, Trailing-Stop.
    Ist das beim Demo-Konto technisch überhaupt möglich?
    Noch einen schönen Abend und beste Grüße

    Liebe Community,


    gestern kaufte ich über Onvista 2 Wikifolios, die ich in meinem Depot nachträglich durch eine Stopp-Limit-Verkauf-Order absichern will. Wie kann ich diese setzen bzw. gibt es bei Onvista einen Support per Mail? Hab ich noch nicht gefunden.


    Angenehmes WE allen, Nirav

    Ja vielen Dank für die Kommentare. Zwei meiner Fonds bei Uni will ich also nicht länger besparen bzw. verkaufen (?) Wie gehe ich in der jetzigen Marktphase jedoch mit dem Vermögen der Fonds um, ich will es ja wieder anlegen aber von einer hohen Einmalzahlung in ETF wurde mir bei dem jetzigen Indexstand abgeraten. Immobilien bei denen ich eine Sondertilgung vornehmen kann besitze ich nicht. Überlege mir: Der Inexstand des DAX, in Euroland und USA ist hoch, da herrscht Hausse, wie verhält es sich mit emerging markets, Market Access DAX Global Asia TR etc, diese stehen auch hoch, da es sich aber um anhaltende Wachstumsmärkte handelt, wäre hier ein diversifiziertes ETF-Depot sinnvoll, normal ist ein ETF ja schon diversifiziert aber in dem Fall?

    Hallo liebeCommunity,


    am Donnerstag war ich bei meinem Bankberater ummeine Fondssparpläne UniDividendenAss und StarCapital Winbonds plusA auf Grund mangelnder Perfomance aufzulösen und künftig in ETF perSparplan zu investieren. Davon wurde mir abgeraten, da die Indizesderzeit sehr hoch stünden, der Aktienmarkt insgesamt überbewertetsei und demnächst fallen würde. Das könnte ich für Dow Jonesnachvollziehen, bei DAX und Euro STOXX ist es für mich nichtoffensichtlich. Außerdem bietet die VOBA keine ETFs an (!). Mirwurde ein Produkt empfohlen: UniRAB Welt 38/200*, ein alternativerInvestment-Fond der in Phasen des Aufwärtstrends ein Investmentangelehnt an Index des MSCI-WORLD abbildet, in Abwärtstrendsgeldmarktnah investiert. Der Fond partizipiert am Aktienmarkt, wennder berechnete 38 - Tage - Durchschnitt über dem berechneten 200 -Tage - Durchschnitt liegt und umgedreht. Konditionen wurden genannt:Verwaltungsvergütung 1,2 (Aktienphase) bzw. 0,3 % in Geldmarktphase+ laufende Kosten 1,35 % p.a.
    In Finanztip habe ich einenForumsbeitrag aus 06.2016 zum UniRAB gelesen, da ist noch von 5%Vertriebskosten in Zusammenhang mit einer Rentneversicherung alsVersicherungsmantel für den Fond die Rede.
    Würde mich überMeinungen zu dieser Beratung bzw. den genannten Konditionen freuen.


    Es wird wohl daraufhinauslaufen, dass ich mein Geschicke selbst in die Hand nehme undmir einen Online-Broker aussuche - und genau welchen?
    Ich gehe davon aus,dass diese Frage in der Vergangenheit bereits ausgiebig diskutiertwurde und für meine eigene Reflektion liste ich meine Bedürfnissehier einmal auf:
    - Preisgünstig
    - Sinnvolleübersichtliche Bedienbarkeit, Anwenderfreundlich, Realteimkursekostenlos
    - Support indeutscher Sprache, Wissensvermittlung, Webinare werden vorgehalten
    - deutscher Anbieterwg. Abgeltungssteuer - oder ist eine Zweigniederlassung zurautomatischen
    Abführungausreichend?
    - dauerhaftesDemokonto


    Derzeit schaue ichmir vor allem IngDiBA, DAB, Consors, Comdirekt, Finanzen.net -Onvista, DeGiro an. Flatex ist im Rating ebenfalls gut bewertet,nimmt aber Negativzinsen. Dann sieht man nicht so ohne weiteres ob esgarantierte kostenlose Stopps gibt, Gebühren für Geldeinzahlung,-abheben, zusätzliches Orderentgelt bei Teilausführung, Gebührenfür Limits, das Löschen nicht ausgeführter Orders kostenfrei ist.Muss man dann in den AGB nachlesen. Was hat es mit Market Maker,ECN-, STP-, und IB-Broker auf sich und worauf kommt es noch an?


    Das Thema erscheintmir schon komplex, erschlägt mich fast als Unbedarften, fürrichtungsweisende Antworten wäre ich dankbar.


    Ach ja, und ich willausschließlich in Produkte mit Wertpapier-Nr. investieren/handeln.



    Beste Grüße ausMainz


    Nirav