Beiträge von Makaveli1818

    Vielen Dank für die Antworten bisher,



    @Chris und Kater:


    Also spekuliert ihr nach der Kündigung praktisch gar nicht mehr mit einem Verbleib beim alten Anbieter, weil ihr aus Erfahrung wisst, dass das Rückgewinnungsangebot vermutlich nicht mit dem Neukundenangebot mithalten kann? Oder habt ihr immer noch die Hoffnung, dass er beim nächsten mal ein gleichwertiges Angebot macht?


    Die Frage die sich mir dabei stellt ist, warum die Rückgewinnungsangebote nicht ansatzweise mithalten können? In anderen Branchen wie der Internetbranche oder Telefonbranche scheint es ja auch zu klappen. Und deshalb kündigen auch immer mehr Leute strategisch, um eventuell beim alten Anbieter mehr rauszuholen als bei einer Vertragsverlängerung.



    Wie ist eure Einschätzung dazu: Meint ihr, dass es überhaupt Kunden in der Energiebranche gibt, die kündigen ohne eine sichere Abwanderungsabsicht zu haben? Genau die muss ich nämlich finden, damit ich die Existenz der taktischen Kündigung nachweisen kann^^

    Hallo liebe Community :) ,


    Ich bin neu hier im Forum und habe mich auch eigentlich nur wegen meiner Bachelorarbeit hier angemeldet. Ich schreibe derzeit am Thema "Taktische Kündigungen" von Dienstleistungsverträgen. Diese Arbeit gründet auf der Idee das bisher kaum untersuchte Phänomen der taktischen Kündigung am Beispiel der Energiebranche zu erforschen und zu sehen:


    - a) ob das Phänomen in der Energiebranche überhaupt existiert
    - b) Welche Motive bzw. Hemmnisse dahinter stecken


    Meine Definition eine taktischen/strategischen Kündigung sieht folgendermaßen aus:


    "Eine taktische Kündigung ist das Aussprechen einer formalen Kündigung einer vertraglichen Geschäftsbeziehung von Bestandskunden, ohne eine endgültige Abwanderung zu beabsichtigen. Vielmehr dient es als taktisches Mittel um eine gestärkte und flexiblere Handlungspositon beim Abschluss eines Neukundenvertrages oder bei der Wiederaufnahme des bisherigen Vertrages zu ermöglichen. "


    Also macnhe hier haben vermutlich schon mal den eigenen Handyvertrag oder Internetvertrag strategisch gekündigt, um beispielsweise nach dem Ende der Vertragslaufzeit einen Neuvertrag abschließen zu können oder durch das Rückgewinnungsmanagement einen Vertrag mit besseren Konditionen auszuhandeln. Nun möchte ich dieses Phänomen halt auch in der Energiebranche nachweisen.


    Hat jemand von euch schon mal seinen/ihren Strom/Gas-Vertrag taktisch gekündigt ohne eine sichere Abwanderungsabsicht gehabt zu haben?
    Oder gibt es eventuell auch Leute hier, die schonmal im Kundenservice mit einer Kündigung gedroht haben, um auf diese Weise bessere Konditionen auszuhandeln?



    Also wenn ihr persönlich damit Erfahrungen gemacht habt oder jemanden kennt wäre es super, wenn ihr hier reinschreibt oder mir ne private Nachricht schicken würde. Ich würde nämlich gerne ein anonymisiertes qualitatives Interview dazu per Skype oder E-mail durchführen , Dauer ca. 30-60 Minuten aber auch mit einer Belohnung (entweder Geld oder einen Gutschein ) :thumbsup: