Beiträge von sigibald

    Mir wurde ein Laptop Computer von DHL zugestellt, den ich bei Amazon USA bestellt hatte (wo er ausdrücklich für Lieferung nach Europa qualifiziert war). Den wollte ich mit DHL wegen eines Produktdefekts in Originalverpackung zurücksenden. Auf dem Originalpaket war ein Etikett mit Warnhinweis wegen Lithium Ionen Batterien: "handle with care". Das Paket mit Originaletkettierung wurde vom hiesigen DHL Shop zwecks Rücksendung anstandslos angenommen und kommentarlos gegen Bezahlung von € 37,99 abgefertigt. Einige Tage darauf kam das Paket zurück. DHL weigerte sich mit Hinweis auf die AGB, die mir bekannt sein sollten, die Versandkosten für eine nicht erbrachte Leistung zu erstatten. Der anonyme DHL-Kundenservice in Bonn sandte mir ohne Unterschrift eine Liste mit allen möglichen Gegenständen, die aus Sicherheitsgründen vom Transport ausgeschlossen sind. Kein Wort des Bedauerns. Die Tatsache, dass DHL mit dem Transport von USA nach Deutschland die eigenen AGB verletzt hat, wurde (natürlich) ignoriert. Facit: Der (ahnungslose) Kunde ist selber schuld, wenn bei DHL etwas schief läuft.