Beiträge von derChris

    Moin Leute,


    war die letzte Woche beruflich unterwegs und hatte leider keine Zeit.


    Eine Zusammenfassung meinte ich das wir User des Forums welche hier ihr Vorgehen geschrieben haben in einen einzelnen Thread packen und aufzeigen wie das Vorgehen war. Nicht jeder ist ja in der gleichen Situation was die Ausgangslage angeht. Mal mit und mal ohne Verjährung.


    Mann könnte mit einer Exceltabelle bzw. auch GoogleDocs eine Zusammenstellung machen. Die Rahmenbedingung müsste man nur Prüfen was da rein soll.


    Gruß


    chris


    P.S, Ich bin mal gespannt welche Summe ich zu erwarten habe bzw. ob bei mir die Zinsen dabei sind.

    Grüße,


    am Mittwoch auch Post mit Standardtext bekommen. :) Wird aus Kulanz zurückerstattet, natürlich nur der verjährte Teil.


    Mein Kredit ist von Septemper 2011. Also nichts verjährt...


    Klar ist das ein Standardbrief... Genau wie die Kulanzaussage wissen die ganz genau wie die Rechtslage ist. Ich bin auf die Summe gespannt und ob die Zinsen dabei sind.


    Amüssant finde ich die Tatsache, dass Sie auch Schreiben das die Auszahlung mehrere Wochen dauern kann...
    Schon merkwürdig, bei meinem neuem Kredit (ohne BG) haben Sie es geschafft nach 1 Woche schon die 1. Rate abzuziehen... hmm! ;) Naja...


    Gruß


    chris


    P.s. Ich bleib weiter hier. Was ich empfehlen würde, dass wir im Hauptthread auf der ersten Seite eventuell mal die User Sammeln die bereits Erfolg hatten. Vorgang, Ablauf usw.


    Beispiel bei mir:
    Brief via Einschreiben geschrieben
    Brief von Bank erhalten mit Absage aus sehr weit ausgeführten Gründen, die aber alle nichtig sind
    Brief mit weiter Forderung und EIngan auf die Rechtslage (Optional die Vordrucke der Schreiben bereitstellen)
    Erfolgsreport: Wann und wie lange nach letztem Einschreiben eine Reaktion kam. Bei mir nach 15 Werktagentagen?!

    Hallo Karin,


    erst mal bis 10 Zählen und dann von Anfang.


    Bisher alles richtig gemacht. Ich hab das gleiche Spielchen mit denen durch, jedoch läuft meine Frist erst heute ab.


    Es ist halt die Frage wie man die 0-Reaktion nach dem zweiten Brief (bei mir) und bei dir den dritten Brief deuten soll.
    Heisst das ist in Bearbeitung oder heisst das, kommt mal mit eurem Anwalt.


    Lt. Aktenlage und Rechtsgrundlage ist das Recht auf unserer Seite. Ich weiss das Rech haben und Rech bekommen zwei paar Schuhe sind, jedoch sind unsere Chancen auf Erfolg sehr gut.


    Generell liegen gegen Santander schon aus verschiedenen Gerichten Urteile vor die gegen Santander entschieden haben. Ich weiss von keinem Urteil wo die Richter gegen den Endverbraucher entschieden und die Entscheidung des BGH anfechteten.


    Ich für meine Begriffe warte noch bis Ende September, auch wenn ich eine Frist bis heute gesetzt habe. Ich kann mir gut vorstellen das die Bank gut zu tun hat mit den Widersprüchen auf ihrer 3 Seitige Briefpost.


    Eine Auskunft nicht zu erteilen von der Hotline ist echt sehr wunderlich... Muss man halt seinen Teil denken.


    Fakt ist: Such dir nen Anwalt wenn du deiner Meinung nach genug gewartet hast. Die nötigen Auslagen bei Erfolg der Klage trägt die Bank. Klar kann es sein, dass du verlierst, aber das Honorar des Anwalts richtet sich auch nach dem Streitwert.


    Gruß


    Chris

    Das Problem ist, dass gezielt auf unerfahrene User gezielt wird. Welche leider auch immer wieder drauf reinfallen, da man annimmt "Klar kostet das was. Die machen das ja nicht für lau".


    Jedoch sind im Inet ein sehr großer Teil von Angeboten und Diensten, welche im Normalfall Geld kosten würden, kostenlos. Siehe Europakarte in Papierform statt Online-Routenplaner.


    Die meisten Angebote sind Werbefinanziert und demnach "kostenfrei". Siehe Facebook als bestes Beispiel.


    Gruß


    derChris

    Grüße JoJo,


    ich kann die Panik meines Vorredners nicht teilen. Klar, dass ist nun passiert und du hast eingesehen das es doof war blind Geld zu überweisen.


    Dennoch ist eine bezahlte Rechnung noch lange keine Erlaubnis zur Einzugsermächtigung.


    Das Geld wirst du wohl nicht mehr wieder sehen. Sowas verläuft meistens im Sande, auch wenn du Anzeige erstattest.


    Passwörter solltest du ändern, wenn dein Login bei diesem dubiosen Anbieter das gleiche Password hat wie dein Mail, Facebook oder sonstiges Konto.


    Fakt: Unter Fehler verbuchen und nächstes Mal schlauer sein.


    Ich bin seit 1995 im Internet aktiv und eigentlich ist es easy sowas zu durchschauen.


    Anhaltspunkt 1.


    1. Gibt es kostenlose Angebote?
    2. Würden andere Geld dafür zahlen
    3. Mittlerweile: Wenn es Google anbietet kostenfrei, wird es woanders auch kostenlos sein, da an und für sich 85% aller Portale Daten von Google oder Microsoft nutzen. Gerade in Bezug auf GPRS, Routenplanung usw.
    4. Musst du Bankdaten oder persönliche Infos eingeben? Wenn ja! Finger weg oder vorher AGBs lesen oder Link der Seite googeln.
    5. Webseiten die am Ende ein "OK" verlangen sind meistens Abo-Fallen.


    Gruß


    Chris

    Hallo Britta,


    danke für die gute punktielle Prüfung und die Vorschläge. Ich habe meine Argumente für Punk 1-2 ebenfalls ähnlich aufgebaut, bin aber auf Grund der Zeit noch nicht komplett fertig.


    Ich werde deine Aussagen in mein Schreiben mit einfließen lassen und dieses dann hier für alle betroffenen zum Download bereitstellen.


    Gruß


    chris

    Wir sollten alle etwas konkreter werden und auch sagen wie man vorgegangen ist. Ich bin zwar kein Anwalt, aber kenne mich in BGB, HGB usw auch aus.


    Fakt ist, die Sachen welche die Santander vorbringt sind Gegenstandslos und daher sollte man den Menschen die betroffen sind auch etwas in die Hand geben.


    @ Pluto: Ich freue mich das du Erfolg hattest, jedoch würde mich Interessieren wie du vorgegangen bist.
    Hast du das Schreiben auch erhalten oder wurde der Betrag direkt nach dem 1. Musterbrief geschickt.


    Ich glaube wir sind uns alle einig das eine Fristsetzung via E-Mail vor Gericht kaum Bestand haben wird. Ich denke sogar, dass dies einem das Genick brechen kann. Ergo würde ich die 10€ investieren und das Einschreiben zustellen.


    Franziska: Ja, genau so sehe ich das auch. Frechtheit wenn man sich die BGB Absätze mal durchliest. Gegenstandslos und total aus dem Kontext gerissen.


    Bitte um Feedback


    Gruß


    Chris