Beiträge von roadrun87

    roadrun87


    Ich würde aktuell keinen Riester eröffnen. Die staatlichen Zulagen abgreifen klingt zwar nett. Allerdings werden diese Zulagen zu nichts beitragen, was irgendwie relevant für dein Leben der nächsten 30 Jahre sein wird. Stellt euch lieber solide auf, gute Jobs, gutes Verhältnis von Einnahmen und Ausgaben, gute Sparrate. Damit habt ihr viel mehr gewonnen als mit ein paar Euro Zulage und dann sich in der Sicherheit zu wiegen, sich um nichts weiter Gedanken machen zu müssen.

    Nebenher läuft natürlich schon einiges.

    Depot wird regelmäßig gefüllt, Eigenheim abbezahlt, etc...


    Aber ich denke ihr habt recht. Mal schauen was bei der neuen Regierung ggf. noch kommt.

    Hallo zusammen,


    wir erwarten Anfang nächsten Jahres unser 2. Kind und meine Frau wird 2 Jahre Elternzeit nehmen und anschließend erstmal Teilzeit arbeiten.

    Ich gehe daher davon aus, dass sich ein Riester mit Mindesteinzahlung lohnt, um die Zulagen zu kassieren.


    Ich denke hier an einen Riester- Fondsparplan.


    Oder kann ggf. auch noch ein Wohnriester sinn machen? Der KFW Teil unserer Finanzierung mit kleinerer Restschuld läuft 2027 aus.

    Hallo zusammen,


    was Aktien und ETFs angeht fühle ich mich recht Sicher im Umgang.

    Ich bin mir nur nicht Sicher ob ich das Thema Spac im Bezug auf den Börsengang von Boxine richtig verstehe.


    Der 468 SPAC A3CM2W wird dafür verwendet. Kann ich also quasi jetzt schon dort investieren oder wird daraus eine eigene Aktie entstehen, wenn der Vorgang abgeschlossen ist?

    Hallo zusammen,


    da die Elterngeldstellen bei uns aufgrund von Corona keine Beratungstermine anbieten, hoffe ich hier auf Rückmeldungen.


    Es scheint klar geregelt, dass es durch Corona keine Einbußen beim Elterngeld geben soll. D.h. bei Kurzarbeit etc. kann man den Bemessungszeitraum schieben.


    Wie ist es bei Selbstständigkeit?


    Folgende konkrete Situation.

    Unser zweites Kind kommt im März 22.


    Unser erstes Kind ist 09-2019 geboren. Basis-Elterngeld wurde 1 Jahre bezogen.

    Somit wäre der Bemessugszeitraum für K2 das Jahr 2021.


    Seit Oktober 2020 ist meine Frau freiberuflich selbstständig. Seit Anfang 2021 gibt es dort erhebliche einbußen.

    Das würde uns das Unternehmen auch bestätigen.


    Können wir damit den Bemessungszeitraum auf (in dem Fall dann vor die Geburt von K1, da 2020 noch EG bezogen wurde) schieben oder geht das Coronabedingt nur bei Angestellten?

    • Also Zuschuß: 15% ist Gesetzlich , und nur 5% selber vom AG on Top gelegt.
      • Korrekt
    • Deka Fonds also ist es ein Sparkassenversicherer ? Welcher?
      • Provinzial
    • Neben den 2 Wertsicherungsfonds hast Du nur den Dividendenfonds zur Auswahl?
      • So wie ich das sehe ja
    • ETF als Ziel?
      • ETF habe ich separat, oder worauf zielt die Frage?
    • Wie hoch ist der Anteil des klassischen Versicherungskapitalstocks vs. Fondanlage?
    • Wieviel vom Beitrag fliessen in die Fondanlage?
      • Wird mir aus den Unterlagen nicht ganz klar.
    • Wer trägt die Abschlußkosten? AG oder Du? 5 Jahreszillmerung oder ungezillmert?
      • Die Zahle ich und sind bereits in der Rechnung oben enthalten



    Meine Tendenz geht tatsächlich auch dazu, das nicht zu machen.

    Wie in anderem Thread erwähnt, habe ich ein BAV Angebot vorliegen.


    Es ist ein Rahmenvertrag unserer Firma und die Firma gibt 20% Zuschuss.

    Im Beispiel wird mit 100€ plus Zuschuss = 120€ gerechnet.


    Der Anbieter gibt die Effektivkosten mit 1,95% an.



    Bei dieser Variante nutzen Sie den Zuschuss auf den von Ihnen umgewandelten Bruttobetrag von 100 €.

    Demzufolge fließen 120 € in Ihre Versorgung. Netto merken Sie einen Unterschied von circa 47,54 €.


    Der Barwert der Nettodifferenz über die Laufzeit liegt bei : 19.388,16 € ( 34 Jahre, jeden Monat 47,52 € kumuliert)

    Der Garantiewert (80%) der Police liegt über die Laufzeit bei: 37.344 € (Garantiewert des Vorschlages in der Anlage)


    Bedeutet im wirklich schlechtesten Fall bei einer Erreichung der Garantie ohne Renditezuwachs etc. liegt die Förderung trotzdem bei : 17.955,84 €.


    Fondsauswahl
    Wertsicherungsfonds:
    Fondsname ISIN
    Deka-EuropaGarant 80 LU0508319497
    Deka-EuropaGarant 90 LU2224496260
    Freie Fonds:
    Fondsname ISIN Anteil
    Deka-DividendenStrategie CF (A) DE000DK2CDS0 100%



    Gibt es dazu Meinungen?

    Hallo zusammen,


    ich bekomme 40€ VL von meinem Arbeitgeber und zusätzlich 20% Zuschuss bei Abschluss einer BAV.

    Zudem besteht auch die Möglichkeit die 40€ VL ebenfalls in die BAV fließen zu lassen.


    Ich schwanke nun zwischen 3 Optionen:


    Option 1:

    40€ VL in OSKAR Sparplan

    KEINE BAV


    Option 2:

    40€ VL in OSKAR Sparplan

    100€ + 20€ Zuschuss in BAV


    Option 3

    100€ + 20€ Zuschuss + 40€ VL in BAV


    Die Rendite nach Kosten der BAV bekomme ich noch.

    Mal angenommen das ist ok, bin ich mir bei Variante 2 oder 3 noch nicht sicher, was aus steuerlicher Sicht mehr sinn macht.


    Ich tendiere etwas zu Option 2, würde aber gerne Meinungen hören.

    Hallo zusammen,


    Zusammen mit meiner Frau haben wir aktuell drei Girokonten bei der Comdirect.

    Ein Hauptkonto (Gemeinsam) wo alle Einnahmen raufgehen plus alle Ausgaben runtergehen.


    Zusätzlich haben wir jeder ein eigenes Giro, auf das unser Hauptkonto ein "Taschengeld" einzahlt.

    <700€.


    Nun würden diese beiden Konten ja bald kostenpflichtig werden.

    Gibt es für diese Konstellation überhaupt noch etwas kostenloses? Auch DKB und ING schreiben im kleingedruckte, dass Sie sich nach 6 Monaten vorbehalten einen Mindesteingang zu prüfen.


    Habt ihr noch gute Ideen für mich? Dummerweise haben wir diese beiden Konten erst vor kurzem eingerichtet.
    Ich bin relativ genervt, da ich mit der Comdirect zufrieden bin. Aber 2x 4,99 nur für Taschengeldkonten ist definitiv zu viel.

    Nach der #15 bleibt bei mir eine Frage offen.

    Wie rechnet man das Eigenheim mit ein?


    Ich bin Anfang 30 und die Finanzierung ist mit rund 60 Jahren abgeschlossen.


    Rechne ich jetzt einen Schätzwert für den Wert der Immobilie mit ein oder kürze ich meinen errechneten Bedarf für die Rente um die heutige Darlehnssumme?

    SwissLife Champion


    Im Moment ruht er, da mein Arbeitgeber auch keinen Zuschuss gibt. Das ist für Altverträge ja noch keine Pflicht.


    Die BAV legt das Geld in den SwissLife Index Fond LU0362483272 an.

    Mein Fondguthaben beträgt auch nur 3240,36 Euro, da er jetzt schon eine ganze weile ruht. Ich bin einfach unsicher geworden.

    Hallo zusammen,


    in den bisherigen Podcasts wurde ja immer aus der Sicht beraten, bevor man einen Vertrag abschließen möchte.


    Was nun, wenn man "jung und naiv" einen Vertrag abgeschlossen hat, der mit dem heutigen wissen keinen Sinn macht.

    Einfach ruhen lassen und gut? Oder was macht man mit diesem Vertrag?

    Hallo zusammen,


    häufig wird ja empfohlen vor der Elternzeit die Steuerklassen so anzupassen, dass die Frau in III und der Mann in VI geht, sofern die Frau den Großteil der Elternzeit nimmt.
    Ich habe gelesen, dass der Wechsel der Steuerklasse 7 Monate vor Beginn des Mutterschutzes erfolgen muss, damit das anerkannt wird.


    Folgendes konstruiertes Szenario:


    Familienplanung beginnt im Juli 2018
    Hochzeit ist im September 2018


    Mal angenommen die Familienplanung ist direkt erfolgreich, wären die 7 Monate ja nicht eingehalten. Da in dem Fall die Hochzeit aber auch die erste Möglichkeit für einen Steuerklassenwechsel wäre, gibt es da dann eine andere Regelung?

    Hallo zusammen,


    ich mache mir aktuell Gedanken wie wir am besten unsere Finanzen im Griff halten.
    Aktuell ist es bei meiner Partnerin und mir so:


    • Girokonto von mir bei der DKB
    • Girokonto von ihr bei der Sparkasse
    • Ein gemeinsames Girokonto für gemeinsame Ausgaben bei der ING Diba

      • Hier gehen Hausdarlehn, Versicherungen, Nebenkosten etc ab und wir bezahlen unsere Einkäufe (Lebensmittel) von diesem Konto.
      • Eingezahlt wird anteilig am Gehalt
    • Zwei Tagesgeldkonten bei der Diba
    • ETF Depot bei der Diba

    Zudem hat jeder noch ein eigenes Tagesgeldkonto um für sich zu sparen.


    Im September werden wir Heiraten und dann geht auch die Kinderplanung los. In dem Zuge (Elterngeld etc.) wird diese Trennung immer schwieriger, da ich dann den Hauptteil des Geldes einbringe, daher überlege ich, wie man das am besten aufstellen kann.


    Gedanklich (in Excel) habe ich zur Zeit mehrere Budgets angelegt.

    • Rücklagen Haus
    • Rücklagen Urlaub
    • Rücklagen Auto
    • Sonstiges Sparen

    Gefühlt macht es sinn dafür jeweils ein Tagesgeldkonto zu haben, da es dann übersichtlicher wird.


    Idee wäre dann:


    Ein gemeinsames Girokonto
    4-5 Tagesgeldkonten für die einzelnen Sparziele


    Alternativ
    Weiter drei Girokonten, ein Hauptkonto und jeweils eins mit "Taschengeld"



    Wie handhabt ihr das? Gerne würde ich ein paar Ideen einsammeln.