Beiträge von finanztip69


    ...
    Bei der Darlehensgebühr für das Bauspardarlehen sieht der Anwalt dagegen sehr gute Chancen auf einen Erfolg. Zur Verhinderung der Verjährung hat er jetzt das Mahnverfahren (?) eingeleitet.
    ...


    Ich habe dich weiter oben so verstanden, dass die Darlehensgebühren erst 2013 fällig wurde.Nach meinem derzeitigen Verständnis, ist doch das Datum der Zahlung grundlegend; sieht das der Anwalt anders? Damit habt ihr doch noch kein Verjährungsproblem , oder? Warum muss dann jetzt das Mahnverfahren eingeleitet werden?

    Hallo,
    ich habe im August 2005 bei der Quelle Bausparkasse (jetzt BSQ Bauspar AG) das Baufi-Quick Modell gewählt. D.h.
    1. Phase Kombination aus Vorausdarlehen und Bausparvertrag
    2. Phase Vorausdarlehen wird durch zugeteilten Bausparvertrag zurückgeführt. Der Rest wird über ein neues Bauspardarlehen finanziert.
    In meinem Fall bin ich am 30.12.2013 in die zweite Phase eingetreten. Zu diesem Zeitpunkt wurde auch eine Darlehensgebühr von 2% in Rechnung gestellt, die auch schon im Vertrag von 2005 erwähnt war.


    Wann beginnt in meinem Fall die Verjährungsfrist für die Darlehensgebühr (Tatsächlich erst mit der Zahlung der Gebühr oder mit dem Vertragsabschluss 2005)? Muss ich dieses Jahr noch aktiv werden, oder kann ich erstmal abwarten wie sich das Thema im Spezialfall Bauspardarlehen weiterentwickelt?


    Ausserdem wurde mir 2005 neben der Abschlussgebühr für den Bausparvertrag (die ich ja nicht zurückfodern kann) auch eine Wertermittlungsgebühr von 1099 EUR in Rechnung gestellt, Habe ich da noch eine Chance auf eine Erstattung?