Beiträge von Lothar-HH

    Die gesetzliche Neuregelung kann rückwirkend zu 2019 erfolgen, daher würde ich vermutlich weiter abwarten. Das "Schlimmste" aus meiner Sicht realistisch mögliche Ergebnis wäre, dass die Zinsen gemäß der Neuregelung auf 0% verbleiben.


    Negativzinsen auf Steuererstattungen halte ich für ziemlich unrealistisch. Ich verfolge aber die Debatte darüber nicht (falls es überhaupt eine gibt).

    Fachleute erwarten einen Zinssatz von ca. 3% p.a.

    wie schon "erdnuss" schrieb, ist die Zinsberechnung vorläufig. Du brauchst daher keinen Einspruch einlegen; sobald der neue Zinssatz gesetzlich festgelegt ist, bekommst du automatisch eine Neuberechnung in einem berichtigten Steuerbescheid. Kann aber gut noch 1/2 oder 3/4 Jahr dauern; Behörden sind in D langsam und Olaf Scholz war es als Finanzminister besonders! Hoffen wir mal auf Lindner, die FDP will doch immer besser sein!

    Nachtrag: Das BVerG hat eine Frist bis 31.7.22 gesetzt, die Zinssätze neu zu regeln.

    wie schon "erdnuss" schrieb, ist die Zinsberechnung vorläufig. Du brauchst daher keinen Einspruch einlegen; sobald der neue Zinssatz gesetzlich festgelegt ist, bekommst du automatisch eine Neuberechnung in einem berichtigten Steuerbescheid. Kann aber gut noch 1/2 oder 3/4 Jahr dauern; Behörden sind in D langsam und Olaf Scholz war es als Finanzminister besonders! Hoffen wir mal auf Lindner, die FDP will doch immer besser sein!

    Nur meine Laienmeinung:

    Das Konto wurde zwar zum 31.12. gekündigt, das ist aber kein Bankarbeitstag. Dadurch konnte das Restguthaben erst am nächsten Bankarbeitstag (3.1.) überwiesen werden und somit konnte das Konto auch dann erst aufgelöst werden.

    Sehe ich auch so; es folgte noch eine Umsatzbuchung am 3.1.; somit ist die Gebühr für Jan. fällig geworden..

    Ich habe im November und Dezember 2021 meinen Erstattungsanspruch schriftlich angemeldet und jetzt als Antwort bekommen, dass das Urteil nur für Verbraucher gilt "verbrauchergeschützte Normen" und es keine Anwendung auf Unternehmer findet. Es hatte sich zudem um ein Verbandsklageverfahren gehandelt, welches ebenfalls nicht gegenüber Unternehmern wirkt.

    Habe ich als Kleingewerbetreibender damit die Popokarte gezogen?

    Ja!

    Bei deiner Bank ist es eben so in den AGB geregelt, andere Banken mögen aber andere Regelungen in ihren AGB haben. Also hilft nur ein Blick in die AGB!

    Wahrscheinlich wurden die Kündigungsfristen nicht beachtet; siehe in AGB. So können noch in weiteren Monaten Gebühren fällig werden.

    O2 versucht, dich mit dem geringen Rabatt zu bescheißen! Was kannst du anderes in diesem Wirtschaftssystem erwarten? Du mußt Härte zeigen, nur diese Sprache wird von Spätkapitalisten verstanden!

    Überraschend vom Stromlieferanten gekündigt


    Kurz vor Jahresende hat mir der Stromversorger Stromio auf Knall und Fall die Belieferung gekündigt, von jetzt auf gleich. Eigentlich hatte ich für ab 1.1. einen neuen Vertrag ausgehandelt , auch bei Stromio.

    Ich weiß, dass der Grundversorger für die Weiterbelieferung zuständig ist, allerdings zu hohen Preisen. Wie verhalte ich mich am geschicktesten? Der Kündigung widersprechen, weil fristlos? Schadensersatz anmelden? Mit dem Grundversorger in Kontakt treten? Ich habe sogar schon einen neuen Anbieter mit Hilfe von Finanztip gefunden, aber der kann ja erst nach einer Freigabe durch den Grundversorger tätig werden.

    dazu gibt es einen Rat der Verbraucherzentralen; hier zwei Links:


    Stromversorger Stromio, Grünwelt und weitere kündigen Stromverträge | Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein


    gas.de und Stromio stellen Belieferung ein | Verbraucherzentrale Hessen (verbraucherzentrale-hessen.de)

    ich habe meinen Arbeitgeber belogen und ihm etwas gesagt was gar nicht stimmte.

    Er fragte ob ich einen Auftrag erledigt hätte was ich bejate aber nicht der Wahrheit entsprach.Schaden erlitt er dadurch nicht.Aber natürlich vertraute er mir nicht mehr und kündigte mir fristlos.Es tut mir sehr sehr leid, weil ich normalerweise ein ganz ehrlicher Mensch bin. Aber aus Angst setze ich eine Notlüge ein:(Darf er mir deshalb gleich fristlos ohne Abmahnung kündigen?

    Wenn du Gewerkschaftsmitglied bist, so gibt dir die Gewerkschaft Rechtsschutz; auf jeden Fall fristgerecht Kündigungsschutzklage einreichen!

    Moin,

    Ich weiß, logischerweise gibt es hier keine Rechtsberatung. Aber vielleicht weiß dennoch jemand die Antwort auf meine Frage:

    Wenn bei Abschluss einer Versicherung (hier Mieterrechtsschutz als alleinige Rechtsschutzversicherung, eine kombinierte Privat- und Berufs-RS besteht bei einer anderen Gesellschaft) kein Beratungsprotokoll ausgehändigt wird, besteht dann ein sog. ewiges Widerrufsrecht?

    Alabama

    sieh mal hier.: Auswirkungen einer fehlerhaften/unvollständigen oder fehlenden Beratungsdokumentation – Hans John Versicherungsmakler GmbH: Ihr VSH-Spezialist! (haftpflichtexperten.de)

    und:

    Versicherung muss bei mangelhaftem Beratungsprotokoll Schadensersatz leisten - Praxis - Versicherungsbote.de

    es gibt dazu weitere Einträge, bitte googlen

    Ich benötige eine Hausratversicherung, das mein Alltagsrad gegen Diebstahl versichert. Das Fahrrad steht draußen auf dem Innenhof und kann nur abgeschlossen und nicht angeschlossen werden.
    Beim Lesen Versicherungen stoße ich dabei auf so tolle Formulierungen wie „…in verkehrsüblicher Weise durch ein Schloss oder in ähnlicher Weise gesichert war“. Was ist verkehrsüblich?
    Kennt jemand eine gute Hausratversicherung oder hat schon Erfahrung mit einer Versicherung bei Fahrraddiebstahl gemacht, wo das Fahrrad auch im Freien stand?

    Mir tut die Versicherung jetzt schon leid, die solch ein Fahrrad versichern würde! Diebstahl ist doch dabei vorprogrammiert!