Beiträge von Lothar-HH

    Ich habe, nachdem unsere Putzarbeiten soweit durch sind, jetzt die Editierunsgzeit auf 15 Minuten erhöht. Schaut mal, ob das funktioniert. Wenn nicht, kurz Meldung an mich!

    Eine Editierzeit von mindestens einer Stunde würde ich begrüßen; auch die Löschmöglichkeit eines eigenen Beitrags ebenso.

    Für eine verbindliche Antwort kontaktiere am besten Scalable.

    Ah verstehe. Dann kann ich die Werte aus der letzten Spalte ("ihre anteiligen Aufwendungen") bei Elster direkt eintragen.


    Aber wie errechne ich mir dann für Elster den eigentlichen Gesamtbetrag? Elster möchte ja eigentlich wissen, wie hoch mein Rechnungsanteil MIT sämtlichen Posten gewesen wäre. Also wir bekomme ich von den Werten aus "Kosten gesamt" dann jeweils meinen Anteil ausgerechnet?

    Du mußt deine anteiligen Arbeitskosten addieren und die Summe dort eintragen.

    @FinanzPanda Na ja, so wie ich es verstanden habe, gelten die Bedingungen, die ich mal bei der Kontoeröffnung unterschrieben habe. Auf der Basis kann ich dann bis 2011 die zu viel bezahlten Gebühren zurückfordern.

    Von einem Kollegen kam der Tipp einfach mal die Bank zu fragen. Ihm hat man gesagt, dass die alten Kontoauszüge auch als Beleg reichen.

    Alte Kontoauszüge reichen, aber wer hebt sie schon 10 Jahre auf? Ich jedenfalls nicht.

    Ich würde den renditestärksten ETF besparen, so einer reicht vollkommen aus.

    Allerdings würde ich derzeit keinen Lyzor-ETF kaufen, da Lyzor von Amundi aufgekauft wurde und Zusammenlegungen oder Auflösungen in den kommenden Monaten erfolgen werden. Durch diese Kosten wird der ETF belastet; also Renditenachteile müssen erwartet werden! Deshalb Finger weg von Lyzor!

    Das ist die Berkshire Hathaway A-Aktie. Für uns Normalo-Anleger gibt es noch die B-Aktie, die pro Stück aktuell 235,80 EUR kostet und einem Aktiensplit von 1 zu 50 entstammt.


    Hier gilt dasselbe wie bei ETF's. Am Gesamtwert der Anteile ändert sich nichts. Kleinere Anteile sind lediglich flexibler handelbar.

    Die B-Aktie ist aber nicht wirklich geil; ist ja wie Aldi-Produkte!

    Suche neben meinem Comdirect Depot noch einen Neobroker und tendiere wegen des Geringen ETF Kosten zu Scalable Capital.


    Allerdings habe ich nun im Wertpapier Forum gelesen daß die Abgeltungssteuer nicht ganz korrekt abgeführt werden soll. Ist es bei allen NeoBrokern so? Um welchen Betrag sprechen wir hier?

    https://www.wertpapier-forum.d…ndComment&comment=1451331

    Bei Smartbroker wird korrekt abgerechnet!

    Vielen Dank.

    Ich haue denen das jetzt noch mal um die Ohren und schaue ob/wie die reagieren. Wenn von denen nichts kommt muss ich mir halt überlegen ob ich den eingezogenen Beitrag dann bei meiner Bank reklamiere.

    Setze ihnen am besten eine Frist von 14 Tagen für die Überweisung des Differenzbetrags und drohe ihnen an, nach Fristverzug die Rückbuchung der Lastschrift durch deine Bank zu veranlassen und deine Überweisung des 1-Tages-Betrags für den 1.9.21 mache parallel dazu.

    Das Procedere der Rückbuchung würde ich dann aber erst nach einer weiteren Woche einleiten, damit ggf. Zahlungsüberschneidungen vermieden werden können.

    ja, so sehe ich es nach dem vermerkten Verwendungszweck auch: nur der 1.9. ist noch zahlbar, damit wäre der Vertrag erfüllt.

    Meinst du dieser Etf ist gut? Wenn man ihn 10 Jahre oder länger hält? Soll ich lieber Sparplan oder Einmalanlage machen? A113FM

    ja genau,

    Xtrackers MSCI World Information Technology  ETF · WKN A113FM · ISIN IE00BM67HT60

    ist mein Favorit,

    aber ich habe auch als Beimischung:

    iShares S&P 500 Information Technology Sector  ETF · WKN A142N1 · ISIN IE00B3WJKG14 und

    Xtrackers MSCI USA Inform.Techn.U.E.1D  ETF · WKN A1W9KD · ISIN IE00BGQYRS42

    ich finde diese renditestärker und breiter aufgestellt als

    iShares Automation & Robotics WKN: A2ANH0 · ISIN: IE00BYZK4552


    aber auch für breitere Aufstellung bin ich Nasdaq-100-Fan mit den ETFs:

      Invesco Mark.III p.EQQQ N100 UE USD D., ETF · WKN 801498 · ISIN IE0032077012

    und Amundi I.S.NASDAQ 100 UE EUR  ETF · WKN A2H577 · ISIN LU1681038243

    sind mir noch lieber weil renditestärker als Automation & Robotics ETFs .


    Mein Schwerpunkt sind Growth-ETFs aber in manchen speziellen Märkten auch aktive Fonds.

    Ich mache nur Einmalanlagen; aber das hängt von meiner Lebenssituation ab; außerdem kaufe ich gern spontan auch mal Neues und habe dadurch ein breites Depot. Sparpläne sind für einige Anleger bestimmt eine gute Sache; für meinen Anlagestil aber nicht geeignet.

    Guten Abend,


    Ist es auch sinnvoll die beiden ETFs cyber security und Clean energy zu kaufen, weil das ja die Zukunft ist. Sicherheit im Internet, alles wird immer weiter digitalisiert und der Klimawandel mit dem man ja nicht verhandeln kann.... Wäre es sinnvoll und sicher, wenn ich bei beiden mit Einmalanlagen jetzt einsteige und es 15 Jahre liegen lasse. Was meint ihr dazu? Herzlichen Dank vorab!

    Sind eben Themenfonds, die zeitweise gut laufen und dann ausgereizt sind und wieder zurück laufen. Richtige Ein- und Ausstiegszeitpunkte zu finden ist schwer. Mit 15 Jahren liegenlassen kann es besser klappen, aber derzeit sind die Einstiegskurse schon zu hoch.

    Ich hatte mich mit Clean Energy verzockt (schon zu teuer eingekauft) und bin wieder ausgestiegen, da ich in der Informationstechnologie bessere Chancen sehe.

    Ich würde erstmal nach dem Beitrag #9 einen Faktencheck vornehmen und danach entscheiden.

    Beitrag #12 überzeugt mich nicht; da sehe ich viel Glatteis drin, auf dem ich nicht ausrutschen möchte.