Beiträge von Lothar-HH

    Die Filialbanken, dazu zähle ich auch die Sparkassen und Volksbanken, bieten den Kunden besondere Dienstleistungen, die die Kunden auch bezahlen müssen. Komfort hatte schon immer einen Preis; früher ließ er sich über andere Bankprodukte querfinanzieren. Die "guten alten Zeiten" sind zu Ende gegangen und deshalb wird das Girokonto jetzt bepreist; also ein ganz natürlicher Marktvorgang!

    Marc Friedrich vermarktet sich gern mit steilen Thesen; es fehlt jedoch die Substanz in seinen Aussagen!

    Offen bleibt, was Verbraucher mit einem kostenlosen Girokonto am besten machen sollten. Auch wir haben damals zwei Girokonten über Tchibo abgeschlossen ("Ewigkeitsversprechen" der kostenlosen Kontoführung).

    Solch ein "Ewigkeitsversprechen" hatte ich auch über REWE erhalten; ist aber offenbar nichts mehr wert!

    Nein! Du interpretierst die neu formulierten AGB falsch.

    Die Folge deines Schweigens wird dir zukünftig erläutert mit Folge der Kündigung!

    Als Kunde will ich eine Rechnung, um Gewährleistung ggf. auch vor Gericht durchsetzen zu können. Außerdem habe ich etwas gegen Unternehmer, die Steuerverkürzung betreiben wollen, indem sie Rechnungen versuchen zu vermeiden, damit es keine Beweise gegen sie gibt! Steuerbetrüger git es genug!

    Nein! Eine WEG führt ein Geschäftskonto und das Urteil gilt nur für Privatpersonen und somit für Privatkonten.

    Ich rate zur DKB.

    Mein Bruder ist von seinen Tabak-Aktien auf alle Fälle begeistert, die hätten ihm seinen diesjährigen Frankreich-Urlaub finanziert :D.

    Den Urlaub kann man aber auch mit einer breiteren Investition, z. B. in den "Nasdaq 100" oder in einen "MSCI World Information Technology ETF" finanzieren und dabei viel ruhiger schlafen. Zu diesen ETFs gibt es jeweils mehrere ETF-Anbieter mit günstigen TER.

    So finanziere ich nicht nur meinen Urlaub, sondern noch vieles mehr.

    Bisher hörte ich immer nur, dass bei Western Union nichts sicher ist. Also würde ich mal abwarten, ob es noch konkrete positive Erfahrungen gibt; ansonsten Finger davon lassen.

    China ist doch ausreichend im MSCI Emerging Markets vertreten. Ich würde einfach warten, bis du wieder im Plus bist und das Geld dann nach World / EM oder ACWI umschichten.

    Niemals abwarten, bis ein Investment wieder im Plus ist, sondern danach entscheiden, was für die Zukunft mehr Potential hat und den Betrag darin anlegen!

    Rückwirkende Wirkung würde ich auch nicht ohne Weiteres akzeptieren, denn dann verlierst du Anspruch auf Rückforderungen! Allerdings hättest du Gefahr der Kontokündigung damit gebannt; was willst du letztlich erreichen?

    Hallo, habe heute ein Schreiben der Postbank erhalten, in dem mir mitgeteilt wird, dass ich mich gedulden soll, bis sie geprüft haben, Zitat 'inwieweit die Entscheidung des BGH Auswirkungen auf das konkrete Vertragsverhältnis mit Ihnen hat'. Klingt nach auf die lange Bank schieben. Wer hat sonstige Reaktionen von der Postbank?

    Unter dem Suchbegriff "Postbank" findest du hier doch schon viele Einträge.

    Du mußt auch an den Spread beim Kauf und Verkauf denken; das sind Kosten für dich. Lieber den Ausschütter behalten und Zukäufe nur als Thesaurierer kaufen.

    Klingt ja schaurig langsam!