Beiträge von teuphil

    Das Argument ist immer, dass unabhängiger Journalismus nur durch Gebühren finanziert werden kann. Guten Journalismus brauchen wir!


    Das sehe ich auch so. Leider haben wir in den letzten Monaten quer durch alle Gebührfinanzierten Sender jedoch erlebt, dass dort kein unabhängiger Journalismus betrieben wird, sondern auch diese Einrichtungen eine voreingenommene Meinung haben, die nichtmal hinterfragt wird, so kam es schließlich zu der Rüge des Programmbeirates und einer art Einsicht. Doch selbst danach hat sich nichts geändert, bzgl. Außenpolitik ist denen nicht mehr zu trauen.


    Gibt es aufgrund dieser Basis (nachweislich meinungsmachender Journalismus) noch eine Möglichkeit aus dem GEZ Konstrukt rauszukommen? Abgesehen davon, dass es ja eh sehr umstritten ist, da es ein Vertrag (kein Gesetz) ist, den man nicht unterschrieben hat sondern der einem Aufgezwungen wird.