Beiträge von Tine1977-07

    Guten Tag!

    Angenommen, eine Frau erbt gemeinsam mit ihrer Schwester 2o.oooqm landwirtschaftliche Flächen, diese werden14 Jahre nach dem Tod der Mutter notariell aufgeteilt. Ein Jahr später würde die Frau einen Teil ihres Landes verkaufen- nach einer Bauvoranfrage wurde es zwischenzeitlich als Bauland eingestuft. Fällt für den Verkaufsbetrag Steuern an? Vorab wurde beim Finanzamt telefonisch die Auskunft gegeben, dass keine Unterlagen mehr über einen geführten landwirtschaftlichen Betrieb (der Großeltern) vorliegen würden. Tatsächlich wurde der Betrieb auch seit ca 1965 nicht mehr geführt, das Land verpachtet an andere Landwirte. Eine Steuererklärung wurde in den letzten 50 Jahren nie gemacht oder vom Finanzamt angefordert. Ob der Betrieb "offiziell/schriftlich" stillgelegt wurde ist nicht bekannt.

    Müsste die Rentnerin mit einer Steuerforderung für den Verkauf rechnen?

    Hallo, wer kann mir weiterhelfen?


    Jemand hat 2003 von der Mutter Grundstücke geerbt, für die es noch keinen Bebauungsplan gibt bzw handelt es sich vorrangig um Wiesen und Acker. Diejenige hat das Erbe jetzt erst notariell mit der Schwester aufteilen lassen. Jetzt möchte sie ein Grundstück verkaufen und den Erlös sowie die anderen Flächen an die 3 Kinder überschreiben/verschenken.


    Wie geht sie am sinnvollsten vor, sowohl steuerlich als auch die Notarkosten betreffend. Erst Grundstück verkaufen und dann Geld schenken (schriftlich festhalten?) und die anderen Flächen überschreiben? Oder erst alles überschreiben (macht man das bei einer Schenkung) und die Begünstigten verkaufen dann das Grundstück? Fallen (für wen?) Steuern an?


    Vielen Dank für Tipps!

    Der damalige Steuerberater hatte nur privat beratend zur Seite gestanden (Exfreund) 🙄 so dass ich hier auf Hilfe hoffe. Hatte überlegt, es genau so zu schildern, wie es auch ist, die Vereinbarung wurde aufgrund der schlechten finanziellen Situation des 16 Jahre jüngeren Bruders getroffen, der schon zu Schul- und Ausbildungszeit aufgrund fehlender finanzieller Möglichkeiten der Eltern auf eigenen Füssen stehen musste... Oder ist das eher Quatsch, es auf die ehrliche, menschliche Art beim Fiamt zu versuchen? 🤔


    Veranlagung Steuer auf eine Person in Erbengemeinschaft?

    Guten Morgen,

    gibt es eine Grundlage, wenn zwischen einer Erbengemeinschaft die schriftliche Vereinbarung der Zuteilung der liquiden Überschüsse aus Mietverträgen an EINEN der drei Teilhaber geht, dass nur diese Person den Gewinn versteuern muss? Unser damaliger Steuerberater hatte uns das so angeraten, es wurde auch einige Jahre akzeptiert, jetzt kam ein Schreiben, dass es unabhängig von Vereinbarungen auf alle 3 Teilhaber der Erbengemeinschaft aufgeteilt und versteuert werden müsse...

    Kann man da mit Aussicht auf Erfolg Widerspruch einlegen?

    Danke!

    Hallihallo,


    kann mir jemand sagen, wie es bei einem Internetgeschäft aussehen würde, wenn Waren oline bestellt wurden, innerhalb der 14 Tage gem. AGBs der Vertrag widerrufen würde und um Zusendung der Retourenlabel gebeten würde, dieser aber nicht zugesendet werden, da das Unternehmen zwischenzeitlich insolvent ist? Was müsste der Schuldner dann machen/beachten und wie lange die Ware aufbewahren (zur Abholung bereitstellen?)?
    Viele Grüße!
    Christine