Beiträge von NiWe28

    Zinspilot bietet derzeit zwei Bonusaktionen an:

    Adventsbonus: "Pro 5.000 Euro, die Sie in kurzfristige Festgelder mit Laufzeiten von zwei bis 12 Monaten anlegen, erhalten Sie von uns 5 Euro Bonus" (bis max. 100 Euro Bonus). zinspilot.de/de/adventsbonus2018/

    Anlagebonus: "Pro 10.000 Euro, die Sie im Aktionszeitraum für 2 Jahre anlegen, bekommen Sie von uns 20 Euro Bonus" (bis max. 200 Euro Bonus). Auf die teilnehmenden Banken achten! zinspilot.de/de/anlagebonus2018/

    Der Umweg über ausländiche Währungen währe mir persönlich zu risikoreich.



    Wie seht ihr das Thema Tagesgeld (auch) in ausländischer Währung zu Diversifikationszwecken. Wenn man größere Summen Tagesgeld halten möchte/muss, könnte es doch durchaus Sinn machen, nicht alles davon in EUR zu halten. Die oben erwähnte Volksbank Lübeck bietet ja auch z.B. USD an...

    Zinspilot bietet derzeit zwei Bonusaktionen an:


    Adventsbonus: "Pro 5.000 Euro, die Sie in kurzfristige Festgelder mit Laufzeiten von zwei bis 12 Monaten anlegen, erhalten Sie von uns 5 Euro Bonus" (bis max. 100 Euro Bonus).


    Anlagebonus: "Pro 10.000 Euro, die Sie im Aktionszeitraum für 2 Jahre anlegen, bekommen Sie von uns 20 Euro Bonus" (bis max. 200 Euro Bonus). Auf die teilnehmenden Banken achten!

    Ich habe derzeit leider keine positiven Erfahrungen mit dem Service von Creditplus gemacht.


    Nachdem ich letztes Jahr online problemlos meinen Freistellungsauftrag bei Creditplus einrichten konnte, bekomme ich dieses Jahr keinerlei Reaktion von Creditplus. Ich habe an mehrere E-Mail-Adressen geschrieben und mehrmals nachgefragt - ohne Reaktion. Bei der Auszahlung der Zinsen wurde der Freistellungsauftrag dementsprechend auch nicht berücksichtigt, sodass ich wohl nächstes Jahr eine Steuererklärung für 2018 nur wegen Creditplus machen darf :(

    Ich würde mir jetzt am Wochenende einen neuen Versorger suchen, diesen mit dem Wechsel also Vertragsbeginn zum 18.01.19 inkl. Kündigung beim Vorversorger beauftragen.

    Übernimmt der neue Versorger auch die Kündigung beim alten Anbieter wenn man aufgrund des "Sonderkündigungsrechts wegen Preiserhöhung" kündigt? Ich habe schon öfter gelesen (z.B. hier https://www.verivox.de/ratgebe…anbieter-kuendigen-25315/) dass man bei Preiserhöhung selbst kündigen sollte.

    Meines Wissens nach, ist es nur möglich, bei Close Brothers über Zinspilot bzw. ihre Partnerbank in Festgeld zu investieren, sodass es schwierig sein dürfte, direkt Erfahrungen mit der Close Brothers zu machen...