Beiträge von Moneyhunter

    So, wie versprochen, kommt hier meine Info zu dem auf dem Kontoauszug wieder belasteten BG-Betrag.


    Nach fast drei Wochen habe ich heute die Nachricht von der Santander Bank erhalten, dass der zugesandte Kontoauszug aus EDV-technischen Gründen fehlerhaft erstellt worden sei. Ich solle ihn als gegenstandlos betrachten und mir würde zeitnah ein korrigierter Kontoauszug zur Verfügung gestellt. ;)

    Zum Thema Kontoauszug ja/nein:


    Vielleicht liegt es ja an der Finanzierungsart. Bei mir ist es eine KFZ-Finanzierung; habe immer schon pro Quartal einen Kontoauszug erhalten (Gebühr 3,95€ + Portoersatz 0,60€) X(


    Aber wie schon geschrieben, lasst mich dies erst mal per E-Mail klaeren, bevor wir hier eine neue Welle starten...

    Habe gestern den Kontoauszug von der Santander für das letzte Quartal 2014 erhalten.
    Mitte November wurde mir die BG für den laufenden Vertrag erstattet.
    Jetzt taucht dieser Betrag wieder als Belastung im Kontoauszug auf, erhöht also die verbleibende Restschuld.


    Also kontrolliert bei noch laufenden Verträgen Eure Kontoauszüge! Der entsprechende Betrag sollte, wenn überhaupt, als Soll- und Habenbuchung aufgeführt sein...

    So, kann jetzt auch die komplette Abwicklung (BG + Zinsen) von der Santander vermelden.


    Mein Verlauf:

    • 29.10.14 2 Einwurf-Einschreiben an die Santander
    • 11.11.14 2 Standard-Antworten von der Santander
    • 18.11.14 2 Überweisungen der BG von der Santander
    • 21.11.14 2 E-Mails an Santander wg. Zinsen
    • 27.11.14 1 Standard-Antwort von Santander
    • 16.12.14 1 Telefax an die Santander
    • 22.1214 1 Antwort-Schreiben von der Santander (im Interessse einer weiterhin...)
    • 23.12.14 2 Überweisungen der Zinsen von der Santander

    Frohe Weihnachten!
    ;)

    Verbraucherzentrale mahnt Bausparkassen ab
    Die Verbraucherschützer halten Kreditbearbeitungsgebühren auch bei Bauspar-Darlehen für unzulässig.


    Unter diesen Überschriften steht heute ein Artikel in der Rheinischen Post. Am Ende des Artikels geht man auch auf die BG bei Verbraucherkrediten ein. U.a. wird die Verbraucherzentrale NRW zitiert:
    „Die Santander Bank und die Targobank sind im Moment die Banken, die ohne Probleme ankündigen, die Bearbeitungsgebühr zu erstatten, wenn auch nicht mehr in diesem Jahr. Es sind eher Sparkassen und Volksbanken, die Kunden abzuwimmeln versuchen..."
    Weiter heißt es: "...Beim Ombudsmann der privaten Banken häufen sich bereits Beschwerden: Im Oktober und November meldeten sich 9300 Kunden, denen die Erstattung verweigert wurde. Im gesamten Jahr 2013 gab es deutschlandweit gerade
    mal 2300 Beschwerden im Kreditgeschäft insgesamt..."

    Moin Moin,
    wer nur noch auf die Zahlung der Zinsen wartet, braucht bezüglich einer drohenden Verjährung keine Angst zu haben.


    So steht es jedenfalls hier bei Finanztip unter http://www.finanztip.de/kreditgebuehren/verjaehrung-hemmen/ :


    "Wenn Sie nur noch auf Zinsen warten
    ....Eine Verjährung Ihres Zinsanspruchs müssen Sie übrigens nicht befürchten, da die Bank durch die Rückzahlung der Gebühren den Anspruch anerkannt hat..."


    Santander hat mir meine am 31.10.14 per Einwurf-Einschreiben geforderten 2 BG (Musterbrief) am 18.11.14 ohne Zinsen überwiesen. Die Zinsen habe ich dann nochmal per E-Mail nachgefordert. Es kam erneut das bekannte Standardschreiben. Die Frist ist vorigen Freitag abgelaufen, rechne aber in den nächsten Tagen mit einer Überweisung...