Beiträge von Kentzler

    Ich habe 7 Abrechnungen bekommen - alle fehlerhaft, sogar welche zu meinen Gunsten. Diese wurden jedoch nicht ausgezahlt. Nach einschalten der Schlichtungsstelle Energie wurde erst nach der 2. Abrechnung (die 5.) nach über 6 Monaten richtig abgerechnet. Neben der erheblichen Schreibarbeit und dabei immer wieder neuen Ärger, sehe ich die Schlichtungsstelle als "Zahnlosen Tiger", da wohl nach erheblichen Aufwand von mir endlich bezahlt wird, das ganze System aber von BEV auf Betrug aufbaut ist. Dies habe ich auch dem BEV Geschäftsführer mitgeteilt. Man versucht durch die geringen Beträge, um 100,00 Euro, die falsch abgerechnet werden, den Stromkunden zur Aufgabe zu zwingen. Durch einschalten der Schlichtungsstelle wird wohl die richtige Abrechnung erstellt, jedoch ohne Konzequenzen für BEV für den Betrugsversuch.
    Ich möchte Stromwechsler vor BEV warnen, nur wie?