Beiträge von fkreter

    Nach meiner Erfahrung gibt es bei erfolgreicher Abmeldung der Zweitwohnung keine Rückmeldung der GEZ, sondern die gezahlten Beiträge für die Zweitwohnung werden auf die Hauptwohnung angerechnet. Das bedeutet, es werden für die Hauptwohnung solange keine Beiträge fällig bis die Erstattungen für die abgemeldete Zweitwohnung aufgebraucht sind.
    Muss man erst mal drauf kommen.

    Hallo zusammen,


    habe das Problem, das unser Sohn den Erstwohnsitz bei der Familie hat und den Zweitwohnsitz am Studienort. Eine Beitragsbefreiung wird von der GEZ in diesem Fall wohl nicht akzeptiert. Ich werde nun versuchen eine Namensänderung für die Hauptwohnung auf unseren Sohn zu beantragen und dann im 2. Schritt die Befreiung der Zweitwohnung. Dann sind die Namen ja identisch. Es ist aber noch etwas komplizierter, ich habe nämlich im letzten Oktober bei der GEZ eine Zweitwohnung unter meinem Namen abgemeldet. Wenn ich jetzt den Namen der Hauptwohnung auf meinen Sohn ändere, kommt die GEZ dann wieder auf die Zweitwohnung unter meinem Namen zurück? Ich hätte mir dann ins eigene Knie geschossen, wie man so schön sagt. Da kommt mir noch ein Gedanke, wie wird eigentlich eine 2. Nebenwohnung von der GEZ behandelt?