Beiträge von Matthias Urbach

    Lieber justBfree,


    nach meinem Gefühl bauen Sie da einen Popanz auf. Sie interpretieren sehr viel hinein in diese Aussage, um diese Intepretation dann der Jana und anschließend uns zu unterstellen.


    An der von mir zitierten Aussage kann ich absolut nichts Gewaltverherrlichendes erkennen. Es ist lediglich eine Kritik am Vorgehen von RWE im Hambacher Forst. (Da gab es durchaus Kritikwürdiges – und auch ein Gerichtsurteil gegen das Energieunternehmen.) Und das Zitat drückt den Wunsch aus, diesem Unternehmen kein Geld zu geben. Zu "gewaltsamen Protesten", wie Sie behaupten, nimmt diese Aussage keine Stellung.


    Das bewegt sich nicht nur im rechtstaatlichen Rahmen, sondern zeigt auch eine moralisch wünschenwerte Reflektion über Konsumverhalten.


    Und ja, ich habe das zuende gedacht: Wir versuchen hier, niemanden etwas vorzuschreiben. Und doch wollen wir konkret Rat geben. Der Wunsch, bestimmte Anbieter zu meiden, ist in unserer Community weit verbreitet. Aus ganz verschiedenen Gründen.


    Wenn Sie nun der Serie weiter folgen mögen, dann werden Sie auch erfahren, was wir der WG raten, wie sie rausfindet, welches Unternehmen hinter der jeweiligen Strommarke steckt. Und diese Kenntnis kann jeder Leser dann nutzen, wie er will. Zum Beispiel auch um, "nach dem, was im Hambacher Forst passiert ist", RWE zu unterstützen.


    Mit besten Grüßen
    Matthias Urbach

    Lieber justBfree,


    ich kann Ihren Standpunkt gut verstehen. Denn wir betreiben hier ganz bewusst keine “Meinungslenkung”. Deshalb lassen wir auch die Studentin mit ihrer Meinung zu Wort kommen. Das sind ja keine Marionetten von uns, sondern echte Menschen mit einem eigenen Kopf.


    Wir haben aber durchaus eine Haltung: Die ist, unseren Leserinnen und Lesern so gut wir können zu mehr finanzieller Freiheit zu verhelfen.


    (Ganz unabhängig davon, wie diese zu Ökostrom, RWE oder was auch immer stehen. :) )


    Mit besten Grüßen
    Matthias Urbach