Beiträge von Nogli

    Hallo Zusammen,


    gestern hat eine Freundin das Geld von EasyCredit bekommen (BG + Zinsen bis Erstellung Schreiben).
    Das Geld war am nächsten Tag drauf, das Schreiben hat Sie am Tag später bekommen.


    Eingang von meiner Forderung war der 20.11.14 + 26.11.14 (Forderung Zinsen).
    Kein Anwalt und kein Mahnbescheid!
    Der Freund von der BMW Bank hat noch nichts gehört.


    Auf meine Auszahlung von der Commerzbank AG warte ich noch immer!


    Zusammenfassung:
    Commerz Finanz
    am 20.11.14 BG gefordert für 4 Kredite - alle vorzeitig zurückgezahlt
    am 26.11.14 GB + Zinsen gefordert
    am 01.12.14 Antwortschreiben + Formular bekommen
    am gleichen Tag Formulare zurückgeschickt + Begleitschreiben (auch bei Filiale abgegeben)
    am 17.12.14 Geld bekommen für alle 4 Kredite mit einer Differenz von 130 Euro zu meinen Ungunsten (nur Zinsen)


    - Kein Einschreiben, keine Klage, kein Rechtsanwalt (auch wenn angedroht im Anschreiben)
    - Bin Kunde bei der Commerzbank


    Commerzbank AG
    am 20.11.14 BG gefordert - vorzeitig zurückgezahlt
    am 26.11.14 GB + Zinsen gefordert
    am 01.12.14 Antwortschreiben + Formular bekommen
    am gleichen Tag Formulare zurückgeschickt + Begleitschreiben (auch bei Filiale abgegeben)
    ... noch nichts bekommen - mein "persönlicher" Bankberater sagt mir, auch per Mail, ich soll mich gedulden bis ende Q1 15


    - Kein Einschreiben, keine Klage, kein Rechtsanwalt (auch wenn angedroht im Anschreiben)


    ^^ Die Antwortschreiben waren stets okey (laut Forum.. Einrede usw.) Habe mir das Schreiben immer vom Bankberater mit Stemple unterschreiben lassen. Das wird schon!

    Hallo,
    ich lese hier schon seit Wochen mit und habe hier viele Tips genutzt.
    Nun möchte ich allen mitteilen das es einen ersten Erfolg gibt!


    Am 20.11.14 habe ich das erste mal der Commerz Finanz geschrieben und die reine Bearbeitungsgebühr zurückverlangt.
    (ging um 4 verschiedene Kredite die alle abbezahlt sind)
    Gesamt: ~ 2.241,-
    Am 26.11 habe ich dann, dank der vielen Hinweise hier im Forum, noch mal die Zinsen berechnet und diese zusätzlich eingefordert.
    Gesamt: ~ 360,-
    Am 01.12 hatte ich dann die Antwort der Commerz Finanz im Briefkasten, welche ich 4 mal (je Kredit) kopiert habe und mit einem Anschreiben wieder an die Bank geschickt habe. Habe dies sicherheitshalber auch noch mal in der Commerzbank Filiale abgegeben die es gleich an die Finanz gefaxt haben.
    Heute am 17.12 hatte ich dann 2.470,- Euro auf dem Konto, also 4 Überweisungen je Kredit.
    Es fehlen also ~ 130,- nach meiner Zinsberechnung. Ehrlich gesagt kann ich damit leben da es eh unverhoffter Geldsegen ist. Habe über das Kontaktformular der Commerz Finanz trotzdem noch mal nachgefragt. Über das Kontaktformular hatte ich mir auch die Kopien der Verträge schicken lassen, hat mich auch nichts gekostet.
    Alles ohne Einschreiben und Telefonate.
    Offen ist bei mir nun noch ein Kredit bei der Commerzbank AG aus 2006. Hier habe ich das Formular auch ausgefüllt und verschickt. Alles fast Taggleich mit der Commerz Finanz.


    Ich habe hier immer viel gelesen mit Klagen und Recht durchsetzen. Ich sehe das ganze etwas lockerer, nicht dass ich das Geld nicht gerne hätte, aber ich hab damals unterschrieben dass die BG okey ist. Für mich ist das ein toller Bonus zu Weihnachten.
    Vielen Dank an alle die hier immer berichtet haben und ja - ich werde berichten sobald sich bei der Commerzbank AG etwas tut!


    Hier mein letztes Schreiben:
    Darlehenskonto: xxx xx xx xxx
    Antwortschreiben auf Ihren Brief vom 26.11.2014 Rückforderung von Kreditbearbeitungsgebühren


    Sehr geehrte Damen und Herren,in Ihrem Schreiben weisen Sie darauf hin dass sich die Beantwortung um mehrere Wochen verzögern kann. Ihr Schreiben ist aber bereits eine Antwort auf meine Rückforderung der Kreditbearbeitungsgebühren. Des Weiteren steht in Ihrem Schreiben vom 26.11.2014 das Sie vorsorglich auf die Erhebung der Einrede der Verjährung verzichten. Aufgrund einer fehlenden Unterschrift kann ich dies leider nicht berücksichtigen. Anbei sende ich Ihnen pro nachstehendem Darlehnskonto die ausgefüllten Erstattungsformulare zurück.DarlehenskontoDarlehenssummeUnterschriftBearbeitungsgebühr1 Rate am Zinsen von 1 Rate bis 12.12.


    Unter Berufung auf diese BGH-Rechtsprechung fordere ich die von mir ohne Rechtsgrund gezahlte Bearbeitungsgebühr in Höhe von 2.240 Euro nach § 812 BGB zuzüglich 360,26 Zinsen pro Jahr seit Berechnung zurück. Da Sie das ganze Jahr Zeit hatten sich auf das mögliche Urteil vom 28.10.2014 vorzubereiten habe ich kein Verständnis für die Verzögerungen im Rückzahlungsprozess. Daher bleibt meine Forderung bestehen, dass wenn die Zahlung bis zum 12.12.2014 von 2.240 Euro noch nicht oder nur teilweise erfolgt ist, ich diese Forderung an einen Rechtsanwalt übergeben werde. Ich halte es als außerordentlich Notwendig verjährungshemmende Maßnahmen einzuleiten. Für die Zahlung der Zinsen, in Höhe von 360 Euro, haben Sie bis zum 18.12.2014 Zeit. Vermeiden Sie die Anwaltskosten und ggf. die Kosten eines Mahnbescheides.


    Mit freundlichen Grüßen


    Die anderen Schreiben sind 1zu1 die Musterschreiben.

    :thumbsup:


    Übrigens bin ich noch Kunde bei der Commerzbank!