Beiträge von Christophausmuc

    Also ich habe den Wechsel durchgeführt. Habe bei Union Investment angerufen und mir nur die Werte geben lassen und es selbst ausgerechnet,wie finanztip es erklärte. Ist klar das Union Investment davon selbst abraet, denn es bringt ihnen keine Vorteile. Aber der Wechsel ist mit einem persönlichen Termin in der Bank nötig. Ist erheblicher Papierkram. Schließlich muss ein neuer Depotantrag für select eröffnet werden mit allem drum und dran. Wie Legitimation, SEPA Lastschrift und auch Zulagen Anspruch. Muss alles unterzeichnet und ausgefüllt werden. Hatte aber einen netten und fairen und objektiven Berater bei der Münchner Bank bei mir. Und läuft alles ab 91. Juli. Ob es online geht weiss ich nicht, weil ich das Depot nicht online führe. Die Bank und auch Union Investment haben meine Umstellung ohne Murren ausgeführt. Die Kosten von Euro 50 pro Vertrag stehen auch im Preisverzeichnis.

    Hallo zusammen, habe den Bericht im Newsletter von Freitag wg uniprofirente wird zum 1. Juli umgestellt auch gelesen. Mein Vertrag läuft noch mit monatl. Zahlungen und Zulagen. Bin 58 und mein Antrag auf Erwerbsminderung läuft. Die Punkte 2 und 3 der Checkliste treffen zu. Punkt 1 muss ich morgen mit Union Investment klären. Muss dann entscheiden ob ich wechsel oder nicht. Nun konkrete: meine Frau hat auch diesen Vertrag. Sie ist seit einem Jahr in vorzeitiger Rente. Sie ist 62 Jahre. Wir haben ihren Vertrag zum Jahreswechsel umgestellt auf Zahlung von total Euro 60 Beitrag im Jahr. Zulage kommt noch dazu. Nun meine Frage: kann meine Frau mit diesem Vertrag, hat in den Jahren auch schon rund Euro 25000 angespart, auch den Wechsel in die uniprofirente select machen? Wäre schön wenn dazu jemand etwas weiß und sagen kann. Vielen Dank. VG ChristophausMuc.

    Hallo zusammen, ich bin hier neu aber schon viele Jahre Newsletter Abonnent. Habe aber nun einennen konkreten Anlass für die Community und Finanztip direkt , ob die Vorgehensweise von Vodafone korrekt ist. Folgender Sachverhalt: habe heute eine email bekommen, worin mir Vodafone ankündigt bei meinem laufenden DSL Vertrag mit Internet 16 MB und Telefon Flatrate für monatlich 36,95 Euro (ich weiss dass es günstiger geht!) , der noch bis März 2020 läuft, ab 01.09.19 eine Erhöhung um 1,39 Euro pro monat zu belasten, weil die Telekom vodafone für die letzte Meile angeblich allen Vodafone Kunden die Erhöhung belastet und vodafone dies weitergeben muss. Habe die Möglichkeit dies zu akzeptieren oder aber vorzeitig mit 6 wochen Kündigungsfrist zu kündigen. Frage: hat von euch auch jemand diese Mail bekommen ? Weiss jemand ob dies überhaupt rechtens ist ? Ich denke nicht, da es sich um einen laufenden Vertrag handelt der nicht einseitig geändert werden darf. Vielen Dank für euer Feedback und schönes Wochenende. VG Christoph