Beiträge von hardy24

    Hallo zusammen,
    bezugnehmend auf meine erste Frage zur doppelten Haushaltsführung habe ich heute mal über Smartsteuer eine Berrechnung gemacht, einfach die neue Adresse eingegeben, die Adresse vom Zweitwohnsitz, alle Daten aus der Lohnsteuerkarte eingetragen, 12 Familienheimfahrten einfach je 630 km im Jahr, Miete, Nebenkosten für die Zweitwohnung, Versicherungen usw. alles eingetragen, was fast 12000,- € im Jahr ausmacht.
    Da es sich in dem Fall ja um eine Wegverlagerung des Lebensmittelpunktes handelt und dies privat ist, kann ich für die ersten 3 Monate auch nicht die Kosten für den Verpflegungsmehraufwand angeben.
    Das Ergebnis hat mich etwas verwundert, ist das richtig so das ich bei 3100,- € die ich Lohnsteuern zahle nur ungefähr 700,- € erstattet bekomme ? Habe ich vielleicht etwas falsch gemacht ? Meine Frau hat kein Einkommen, ich muss für alle Kosten aufkommen.
    Erhöhe ich die Familienheimfahrten auf 24, bekomme ich weit über 1000,- € erstattet, aber das ist zeitlich, arbeitstechnisch und finanziell ja garnicht umsetzbar. Ich kann zwar noch diverse Haushaltsgegenstände (kaffeemaschine, Waschmaschine usw.) unter sonstige Kosten eintragen aber das geht ja auch nicht jedes Jahr.
    Weis da jemand Rat was noch möglich ist, was man noch angeben kann ? Mit der Berechnung für 12 Heimfahrten sind ja nicht mal die Kraftstoffkosten gedeckt.


    Achja, das eine Familienheimfahrt im Monat ausreicht wurde mir bereits letztes Jahr vom Lohnsteuerhilfeverein mitgeteilt.

    Hallo,
    ich hatte erst letztens eine Anfrage bei der Allianz Pensionskasse die ich über meine Firma abgeschlossen habe, ich wollte diese kündigen da ich für den Hausumbau Finanzen benötige ohne Kredit. Ich habe aber nich gekündigt.


    Also folgendes kam dabei raus, wenn ich die jetzt kündigen würde ( 8 Jahre vor Ablauf) würde ich von den bis jetzt eingezahlten 22000,- € ca. 11000,- € zurückbekommen, alles andere wären Steuern und Krankenkassenbeiträge. Der Beitrag von 90,- € monatlich geht ja ohne zu versteuern also vom Brutto in die Pensionskasse. Wenn ich die ausbezahlt bekomme, also Einmalzahlung dann würde ich angeblich keine Steuern zahlen sondern nur Kassenbeiträge usw. da der Staat das ja belohnt und es für die Altersvorsorge ist.
    Woanders habe ich aber gelesen das Verträge von vor 2005 nur zur Hälfte besteuert werden. Weis nun auch nicht, mein Allianzfachmann hat es mir so gesagt, keine Steuern bei Ablauf.

    Vielen Dank für die Antworten.
    Spielt es dabei eine Rolle das die Nebenwohnung etwas größer ist als das geerbte Haus ? Ich hatte es ja schon erwähnt, ein Umzug in eine kleinere Wohnung würde mehr Miete kosten.
    Die Ehefrau meldet sich beim Einwohnermeldeamt ab, muss auch der Mietvertrag geändert werden da dort ja beide Ehepartner drin stehen ?
    Vielleicht weis hier auch jemand Rat. Danke

    Hallo,
    es steht ja immer in den Texten das man vom Hauptwohnsitz aus eine Arbeit aufnimmt die weit entfernt vom Hauptwohnsitz liegt und man sich dort eine Nebenwohnung suchen muss, dies wird steuerlich anerkannt.
    Meine Frage lautet, bei Fam. A wäre es anders rum, sie haben seit 28 Jahren ihren Hauptwohnsitz in Bayern und haben vor 3 Jahren das Elternhaus eines Ehepartners geerbt welches in Brandenburg liegt, was vor der Wende deren Heimat war. Nun möchte Fam. A ihren Hauptwohnsitz nach Brandenburg verlegen da ein Ehepartner schon fast ein dreiviertel Jahr dort wohnt und ihr Mann einmal im Monat "nach Hause" fährt. Die jetzige Wohnung soll als Nebenwohnung bleiben da der Mann noch 8 Jahre bis zur Rente hier arbeiten muss. Ein Auszug aus der Wohnung wäre finanztechnisch Blödsinn da sie noch einen alten Mietvertrag haben und der darin vereinbarte Mietpreis gegenüber den aktuellen Mietpreisen sehr sehr günstig, außerdem kostet ein Umzug auch viel Geld.
    Der in Brandenburg lebende Ehepartner meldet sich hier in Bayern ab um keine Zweitwohnsitzsteuer zu zahlen, das wurde schon mit der Stadt geklärt.
    Ist das so machbar, ich meine Hauptwohnung als Nebenwohnung umfunktionieren ?
    Bin dankbar für ein paar Hinweise.