Beiträge von Mullemaus

    Streitigkeiten o.ä. gabs nicht, Konto war ausgeglichen. War bis dahin alles OK. Aber inzwischen haben die den Fusionierungswahn und mit jeder Fusion gibts Kundenunfreundliche Änderungen. Kartengebühren z.b. von 8,- auf 12,- €, Rücklastschriftgebühren unter diversen Bezeichnungen eingeführt usw. Ottonormalkunden sind sehr verärgert.


    Wir planen den Wechsel, was aber nicht ganz Einfach werden könnte, da der Arbeitgeber wiederum bei Gehaltskonten bei anderen Instituten den Lohn per (verspätet ausgehändigtem) Verrechnungsscheck zahlt.


    Recht haben und Recht bekommen kann manchmal etwas kompliziert sein :-)

    Hallo,



    als damals die Rücklastschriftgebühren als rechtswidrig deklariert wurden und wir diese zurück verlangt hatten, bekamen wir eine mickrige Pauschale erstattet und im Gegenzug den Dispo gestrichen!


    Nun habe ich Bedenken, das sich die Volksbank als Dankeschön für die Erstattung von 500,-€ Bearbeitungsgebühr + Zinsen seit 2008 wieder etwas ähnliches einfallen lässt.


    Im übrigen verlangen die mittlerweile wieder 3,-€ bei Rücklastschriften.


    Derzeit sind wir eher geneigt, die 500,-€ + Zinsen als Verlust und geringeres Übel abzuhaken ........


    Hat jemand ähnliches erfahren müssen?


    LG Mullemaus