Beiträge von superpeter123

    [font='&quot']Hallo zusammen,
    [/font]
    zu der Aussage des" Sailskatus" und die Benennung/Empfehlung" Branchengrößen". Auch da gibt es schwarze Schafe und faule Eier.


    Häufig sind die Franchise und Lizenznehmer. Gerade in Ländern mit wackeligen Rechtsorganen hilft es herzlich wenig. Doch!!


    Bei der Höhe der Gesamtkosten ;-)


    Gut ist schon mal fließend English zu sprechen u. zu lesen. Noch besser die Landessprache. Oft stellt sich das Gegenüber aber auch bewußt dumm. Alles pure Taktik.


    Egal wie und wo. Was sagte mein Opa immer " Der Anschiss lauert immer und überall"


    Es gibt selbst in Deutschland gewisse Quoten wann wie oft mal was abgerechnet wird an Versicherungsschäden. Das bekommt man nur nie mit weil hier alles im Hintergrund abläuft.


    Da bin ich mir ziemlich sicher.


    Also schön wachsam bleiben. Man kann nur jedem wünschen nicht an diese mafiösen Abzocker zu geraten.

    Weil es dem Nutzer einer solchen Plattform nicht unbedingt auffällt! Man bucht und bezahlt auf der Plattform. Alle Eingabefelder müssen auf der Plattform ausgefüllt werden. Gut denken sich viele: Anbieter vor Ort kann ja auch gut ein anderen Namen haben oder kennt wer Check24 Autostationen?? Ich nicht! Das was mir auffiel war diese Vermittlung dazwischen aber das war mir egal. Hatte ja Vollkasko gebucht. Das aber Vor Ort April April läuft ...Das ist definitiv eine Linke Masche. Glaube wenn genügend Geschädigte zusammen kommen ist eine Sammelklage das Ende. Das wird nämlich richtig teuer. Hatte wirklich überlegt die Truppe ins Gericht zu laden. Aber es freuen sich eh nur die Anwälte

    Das steht aber auch so in den Bedingungen, dass diese Position nicht erstattungsfähig ist (ich hab hier auch einen eigenen Beitrag hier in diesem Tread geschrieben, der genau das aufgreift). Die Versicherungen wissen ja selbst, dass die Vermieter hier ordentlich draufschlagen, obwohl das Auto gar nicht repariert wird, deswegen schließen sie das ja auch aus. Da kann man dann entweder mit dem Vermieter direkt diskutieren, oder es akzeptieren. Dafür muss man halt vorher die Bedingungen gelesen haben.


    Was haben Sie denn bei Check 24 jetzt im Vergleich zum direkten Buchen ohne Selbstbeteiligung gespart?
    Bei uns war das nämlich so, dass es trotz nicht vollständiger Erstattung immer noch erheblich billiger war. Wir haben halt die Bedingungen vorher durchgelesen, das Risiko abgeschätzt und dann über Check24 gebucht. Am Ende hat sich bestätigt, dass es die richtige Entscheidung war, weil trotz nicht vollständiger Rückerstattung es insgesamt immer noch wesentlich günstiger war, als was wir direkt vor Ort für einen Tarif ohne Selbstbeteiligung gezahlt hätten.

    Da muss man aber einen Fetisch auf Stress haben um solchen Ärger einzurechnen. Ich zahl da lieber 200 Euro mehr und habe meine Ruhe. Ausserdem weiß man welche Nummer sich solche "Geschäftemacher" als nächstes überlegen. Sorry ich unterstütze soetwas nicht und das ist nicht sparen sondern Russisches Roulette :thumbup:

    Hallo liebe Benutzer,


    habe diese Jahr auch meine ersten Erfahrungen mit CHECK24 und Mietwagen machen "dürfen"


    Hatte mit etwas Recherche versucht alle Abzocken zu vermeiden. Zusatzversicherungen ect. Damit leider auch in die Nesseln gesetzt.


    Lektion1. Hohe Kaution wird gerne genutzt das die Bank Vor Ort ablehnt um einem die Zusatzversicherung aufzudrücken !!! (wie beim Ehepaar die zur gleichen Zeit neben mir saßen)


    Das war bei mir leider nicht möglich ;-) Meine Kreditkarte ging durch.


    CHECK24 ist der Vermittler gewesen CARDELMAR der zweit"Vermittler und ABBYCAR der tatsächliche Vermieter. Jedenfalls auf dem Papier das man unterschreibt oder soll ist besser gesagt.


    LEKTION 1. nichts unterschreiben was nicht in der Muttersprache ist !!!


    Ich hatte zwar eine Vollkasko.Gebucht. Nach einen "meiner Meinung" getürkten Schaden zur Abgabe was eine Mitarbeiterin an der Unterseite des Autos fand. Innerhalb von 2 Minuten. War erstmal die SB von 500Euro weg und ich musste mit Check24 Wochenlang hin und her schreiben. Fotos/Beweise/Abrechnungen/Email/ hin her und ewigem warten.



    Ergebnis: nach 2 Monaten gabs dann doch 350 Euro zurück. 150 Euro waren nicht erstattungsfähig!!! Der Ausfall für "den Vermieter für den Zeitraum der Reparatur" am KfZ. Ein schlechter Witz.




    Da für 99,9% der Mieter wegen 150Euro keinen Rechtsanwalt einschalten und einen Prozess im Ausland führen ist klar warum wieso weshalb!!! Autovermietung mit Sitz in den USA aber in Europa vermieten. Warum wohl !?



    Eine GRAUZONE der verboten gehört !!! Da ist nichts legal! Von Check24 gedeckt denn die wissen wie viele
    Schadensfälle es gibt. Bis geschönten Bewertungen nur "positve". Bis Vermittlern und Vermietern. Alle verdienen Provision und mischen im dreckigen Geschäft und. Seelenverkäufer.