Beiträge von Rechnerin67

    Hallo zusammen, ich hatte nach langem Suchen eine Elementarschadensversicherung bekommen. Glücklicherweise bin ich vom aktuellen Ereignis nicht betroffen, wohne aber so nah am Rhein, dass so etwas jederzeit pasieren könnte. Nun habe ich gehört, dass die Elemetarschadensversicherung nicht zahlt, wenn Grundwasser von unten ins Gebäude eindringt. Man bräuchte eine Extremwetter-Versicherung. Und das ggfs. auch für den Hausrat.8|

    Frage nun, was halten Sie davon? Ist das wieder eine neue "Masche" der Versicherer, sich vor Zahlungen zu drücken? Oder ist das vielleicht eine Fehlinformation? Mein Versicherungs-Ansprechpartner von der Allilanz ist auf meine Frage leider nicht eingegangen.

    Vielen Dank und Grüße!

    Ich hätte mal `ne Frage an die aktiven Anleger.
    Jetzt mit dem Corona-Abschlag überlege ich auch in Aktien- oder Mischfonds einzusteigen.
    Nachhaltigkeit ist mir wichtig, aber es gibt auch hier genug Auswahl.
    Nun habe ich irgendwo gelesen, dass es für die Einkommensteuererklärung kompliziert wird, wenn man einen Fond wählt der seinen Sitz nicht in Deutschland hat. Haben Sie/ habe Ihr damit Erfahrungen und könnt mich aufklären?
    Vielen Dank und Grüße

    Hallo zusammen,
    ich habe auch eine Frage zur freiwilligen Einzahlung in die gesetzliche Rentenversicherung.
    Ich würde gerne einen größeren Betrag einzahlen, falls ich mit einer Abfindung meinen Job aufgeben kann.
    Für mich macht das vor allem dann Sinn, wenn ich den Betrag von der Steuer absetzen kann wie oben aufgeführt (Aufwendung für die Altersvorsorge). Für die Anerkennung gibt es ja einen Höchstbetrag, der 2019 m.W. so um die 24Tsd.€ liegt. Frage wäre, ob ich den Freibetrag meines Partners dazu auch noch in Anspruch nehmen kann (Zusammenveranlagung) und entsprechend dann bis zu dem doppelten Wert einzahlen/ absetzen? :/
    Antwort wäre sehr hilfreich
    Viele Grüße!