Beiträge von fugo

    Schöne Serie für Studenten.


    Möchte jedoch dazu anmerken, dass z.B. unsere Hausratversicherung auch für unseren auswärts studierenden Sohn gilt.


    Hatte das mal irgendwo gelesen und unsere Versicherung darauf angesprochen. Die wussten von nichts, haben sich auf mein drängeln kundig gemacht und siehe da:


    Schüler, Studenten und Azubis mit eigener Wohnung bis 46 qm und alleinstehend sind bei uns mitversichert.. Es gilt jedoch eine Einkommensgrenze.


    Wie das in einer WG ist, weiß ich nicht.


    Kann nur jedem raten, bei seiner Versicherung nachzufragen und nicht locker zu lassen!


    Ein schönes Wochenende euch allen.

    Guten Abend,


    unser Junior, 21 und Student, fliegt bald nach Sri Lanka.


    Die hiesige Sparkasse bietet eine Visa-Card in Kombination mit einer Auslandsreisekrankenversicherung der UKV (Finanzgruppe Sparkasse) an.


    Beim ersten überfliegen der Bedingungen bin ich nicht sooo begeistert.


    Habt Ihr Erfahrungen mit dieser Versicherung gemacht?


    Sonst würde er zur Not noch eine separate Versicherung abschließen.


    Danke euch im voraus für Meinungen.

    Meine Verhandlung ist Ende des Monats, vor dem LG M'gladbach. Endlich passiert mal wieder was. Werde natürlich berichten. Mein Anwalt hat sehr gut vorgetragen, rechne aber nicht mehr damit, mit der ersten Instanz auszukommen. Viel Glück Euch Allen im neuen Jahr und speziell mit unserem Vorhaben. :thumbup:

    Hallo Bukare,


    kannst Du uns schon was berichten? Oder Schweigepflicht ;-)

    Guten Tag zusammen,


    mir raucht gerade der Kopf. Bin normalerweise mathematisch nicht unbegabt, aber stehe gerade auf der Leitung.


    Angenommen ich habe 2006 ein Darlehen über 50.000 aufgenommen und nach 6 Monaten planmäßig abgelöst und in der Zeit 1000 Euro Zinsen gezahlt.


    Was rechne ich bei einer Rückabwicklung?


    2,5 % über Zinssatz auf die 1.000 Euro oder auf die 50.000 ?


    Variante B würde mich echt aus den Socken hauen!


    Habe auch schon den Rechner der VBZ genutzt. Aber das kann doch nicht, oder?


    Bitte, holt mich wieder auf den Teppich!!!

    Guten Morgen,


    habe vergangene Woche per Einwurf-Einschreiben widerrufen. Lt .Online-Status ist er auch angekommen.


    Jetzt lese ich immer wieder, dass man sicherheitshalber auch per Fax oder mail zusätzlich widerrufen soll, weil Einwurf-Einschreiben nicht 100%ig rechtssicher ist.


    Ist das nötig? Möchte nicht wegen eines kleinen Formfehlers alles kaputt machen.

    Hallo zusammen,


    dank euch habe ich bereits meine BG wieder herausgeholt. Nochmals danke an alle für die vielen Tipps und das gegenseitige Mut machen.
    ----------------
    Jetzt möchte ich auch widerrufen.


    Habe mich durch gefühlte hunderttausend Beiträge hier und das www gewühlt, aber über die Eurohypo und speziell unseren Fall ist nichts zu finden.


    Vllt könnt Ihr mir helfen:


    Wir haben 2007 zwei Hypo-Darlehen aufgenommen. Einmal Laufzeit über 3 Monate und einmal Laufzeit über 20 Jahre. Beide Darlehen sind auf einer Widerrufserklärung.


    Vergangenes Jahr hatte ich mit meiner Finanzmaklerin gesprochen. Sie hatte einen Kunden mit identischen Verträgen, dieser hat mit einer sehr bekannten Kanzlei in Düsseldorf erfolgreich einen Widerruf erreicht.


    Dieser Kanzlei habe ich den Fall geschildert und Unterlagen eingereicht. Nach einem halben Jahr kam per mail die Nachricht, dass ein Widerruf nicht aussichtsreich sei. Weitere mails von mir wurden von dort nicht beantwortet.


    Ich würde mich freuen, wenn jemand von euch seine Erfahrungen mit der Eurohypo (jetzt Commerzbank) berichtet oder einen vergleichbaren Fall mit 2 Verträgen auf einer Widerrufserklärung hat.


    Werde den Widerruf gleich zur Post bringen. Einen Anwalt kann ich mir ja dann noch immer in Ruhe suchen.


    Habe übrigens eine RSV und eine Reserve, womit ich die Restschuld sofort ablösen kann. Dürfte doch dann hoffentlich kein Problem sein.


    Tipps, links... immer her damit - nehme ich alles dankbar auf und an ;-)


    Auf einen fröhlichen Austausch freue ich mich schon

    HIPP HIPP HURRRRAAAAA


    Hab die Hoffnung schon aufgegeben, wollte diese Woche beim Ombudsmann nachfragen und auf einmal - still und heimlich- hat die COMMERZBANK die BG überwiesen!

    Natürlich ohne Zinsen, aber die hol ich mir auch noch!


    Urlaubsgeld juchhe und freu :-)






    '

    @locke


    Auch bei mir : still ruht der See!


    Beschwerdemanagement bittet um Geduld. Ich kann es langsam nicht mehr hören!!!!!


    Nächste Woche hak ich nochmal beim Ombudsmann nach, auch von hier noch nix gehört:-(


    Urlaubsgeld wird das wohl nicht mehr, zumindest diesen Sommer.


    Liegt es daran, dass ich immer zu nett bin?


    Langsam bekomme ich echt Aggressionen, wenn ich COMMERZBANK höre.


    Mutlose Grüße

    @naddel


    Ganz dicken Schmatzer für Dich!!!!!!!!!!!!!!




    @Franziska


    Inzwischen haben ja schon einige ihre Zahlungen erhalten und ich wollte mal sehen, was aus den plänen geworden ist.


    Hab mal eine doku über eine Frau gesehen, die in Afrika Kindern eine Ausbildung ermöglicht und den Eltern hilft eine Existenz aufzubauen und somit deren Kindern und deren nachkommen der kindersklaverei zu entkommen. Da ich darüber nix mehr im Netz finde, suche ich nach alternativen.
    Und mochte natürlich an die gewissen der glücklichen Empfänger der unerwarteten Gebühren appellieren.


    Allen ein schönes Wochenende und erfreuliche Eingänge auf dem Konto!

    Freut mich auch für dich!


    Bin ich jetzt die letzte, die auf die coba wartet?


    Hab das Beschwerdemanagement eingeschaltet, vor 10 Tagen! Bitte um Geduld, tut uns leid, blabla.



    Ganz am Anfang vor ungefähr 600 Seiten haben wir mal alle darübervgesprochen, einen Teil des Geldes zu spenden.


    Hat das jemand gemacht und wenn ja wofür?


    Bin mir noch nicht schlüssig, wen ich bedenken soll. Einen Zehntel werde ich auf jeden Fall spenden.

    [quote='IanAnderson2','https://www.finanztip.de/community/thema/15-bearbeitungsgebuehr-von-krediten-zurueckfordern?postID=22351#post22351'][quote='santanderopfer','https://www.finanztip.de/community/thema/15-bearbeitungsgebuehr-von-krediten-zurueckfordern?postID=22341#post22341']Bei Baufinanzierungen beträgt der gesetzliche Verzugszinssatz nicht 5, sondern 2,5 Prozentpunkte über dem jeweiligen Basiszinssatz (§ 503, Absatz 2 BGB)



    DIESE Auskunft ist korrekt.Das ist KEINE Taktik,sondern geltendes Recht!



    Die Aussagen von IA2 sind richtig aber verwirrend, also hier auf "deutsch"


    Diese Geschichte wurde einige Seiten vorher abgehandelt und auch ein Jurist hat sich dazu geäussert.
    Die 2,5 % sind Nur im Falle des Zahlungsverzuges vom Kunden zu leisten!


    Die Banken müssen uns aber lt BGH keine Zinsen sondern eine Nutzungsausfallentschädigung von 5% über den Basiszins zahlen. Also bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

    Hallo piceur,


    Die Banken handeln das ja unterschiedlich ab. Unser Finanzamt kann da "leider" nix zu sagen. Denen ist die Problematik nicht bekannt!?


    Ich dachte halt, dass die immo-widerruf-sachen ja fast alle gerichtlich geklärt wurden und wollte daraus "Munition" gegen die heissgeliebte coba in Sachen Steuer Bearbeitungsgebühr sammeln.

    Nur mal so ein Gedanke....zum Thema Steuerabzug bearbeitungsgebühr


    Gibt es hier irgend jemanden, der Erfahrungen mit der Rückabwicklung von immo-darlehen hat?


    Wird da auch Kapitalertragssteuer und soli von der Nutzungsentschädigung abgezogen?


    Ist doch im Prinzip das gleiche, müsste dann auch gleich gehandhabt werden. Frau Google bringt mich da nicht weiter, aber ihr seid doch alle auf Zack :-)