Beiträge von Milli

    Wenn du deine Erträge zusätzlich steigern möchtest, so ziehe doch einmal einen Vermittlerwechsel in Betracht. Dadurch kannst du von besseren Konditionen und auch von Fonds-Cashback profitieren. Schließlich sind die Erträge gegen die einmaligen und laufenden Ausgaben zu stellen. Zahlst Du denn im Moment Ausgabeaufschläge?
    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiter helfen.

    Hey Jeacobus, ich bin gerade über deinen Beitrag gestolpert. Deine Anmerkung mit dem Vermittlerwechsel finde ich ziemlich vernünftig. Der einzige Haken daran ist folgender, dass es schwer sein könnte, für einen Deka-Fonds (LU0703711035) Cashback zu erhalten. Bei einem passenden Fondsvermittler kriegt man in der Regel für die besten Fonds (die mir bekannt sind) Cashback. Am besten sucht man bei Google und Co. einfach einmal nach "Fonds mit Cashback kaufen". Für den Deka-Fonds habe ich gerade keinen Cashback-Anbieter gefunden.


    Ansonsten habe ich gerade auch nach weiteren grünen Rentenfonds gesucht, die es mit dem Deka-Fonds aufnehmen könnten und auf die es Cashback gibt. Das sieht aber ein wenig mau aus. Ich habe zumindest den "AXA WF - Global Green Bonds A (thes.) EUR" gefunden. Doch leider sieht der Verlauf des AXA-Fonds nicht so gut aus, wie beim Deka-Fonds aus. Hier einmal beide zum Vergleichen.


    - Verlauf AXA-Fonds: https://www.fondsweb.com/de/LU1280195881
    - Verlauf Deka-Fonds: https://www.fondsweb.com/de/LU0703711035


    Also der Deka-Fonds von imuga scheint echt Top zu sein. Ich würde bei dem Fonds "Deka-Nachhaltigkeit Renten CF (A)" bleiben und einen Vermittlerwechsel durchführen um die laufenden Kosten zu senken. Vielleicht wäre ein Depotwechsel zu comdirect passend und im Anschluss ein Wechsel des Vermittlers.

    Ich denke mit den Beiträgen von mehr als 6000 Themen, könnten ganze Bücher gefüllt werden. Wenn man sich überlegt, wie viel Wissen in diesem Forum zusammen getragen wurde, so ist das echt beachtlich 8o

    Wow. Im Januar 2019 bereits 5000 Themen. Dann müssten es doch mittlerweile zum Ende von 2019 ca. 5.600 Themen sein. Kann ma die Anzahl der Themen irgenwo einsehen. Ich finde das echt interessant. Da ich durch Finanztip immer wieder durch Google aufmerksam geworden bin. Zu so gut wie jeder Suchanfrage, die ich eingegeben habe, bin ich immer wieder hier im Forum gelandet.

    Das ist echt ein schöner Beitrag, den ich leider erst heute zu Silverster wahrnehme. Daher danke ich für diesen lieben Thread und wünsche eine schöne Silvesterzeit der gesamten Finanztip-Community :thumbup:

    Mein Beitrag kommt wohl reichlich verspätet, da ja nun das Forum in der Subdomain "community.finanztip.de" zu finden ist. Ich nehme diesen Bereich von Finanztip als ein öffentliches Forum für den gemeinsamen Austausch war. Daher muss ich zugeben, dass ich die Bezeichnung "Forum" als passender empfinde. Aber die Bezeichnung "Community" ist auch in ordnung. Die aktuelle Bezeichnung spiegel den aktuellen Zeitgeist wohl etwas besser wieder.