Beiträge von InvestMoe

    Moin Tim,


    erstmal willkommen in FT-Forum.

    Bei Variante 1:

    Da würde der Käufer der Immobilie ja den Kaufpreis um die Restschuld mindern. Also wenn die Immo deiner Eltern 200 k wert ist und sich beide Parteien einig sind, würde der Verkäufer "nur 150 k" zahlen (abzüglich der 50 k Restschuld).


    Bei Variante 2:

    Läuft der Kreditabtrag ja grundsätzlich weiter, auch wenn deine Eltern im Heim sind. Solange bezahlt wird, dürfte Bank kein Problem damit haben.


    Bei beiden Varianten handelt es sich um meine persönliche Einschätzung, aber hier sind auf jeden Fall noch einige fachkundige Experten, die ggf. noch Punkte ergänzen.


    Gruß Moe

    Sorry ;(

    Hab ich leider übersehen... Hatte eine andere Auflistung erwartet :/


    Warum so ein vielschichtiges Portfolio und nicht einfach gehalten, mit 2, oder 3 ETFs?

    Klar erhoffst du dir von den Sektorwetten eine gewisse Überrendite, aber was sind deine genauen Beweggründe, bzw. Erwartungen an die einzelnen Bereiche?

    Was ist dein Anlagehorizont?

    Hast du deinen "Notgroschen" schon ausreichend aufgefüllt?

    Hallo Altsachse,


    das Finanzamt hat auch nur die Bescheinigung, wenn du sie mitschickst. Da findet kein Datenaustausch zwischen den Banken und den einzelnen Finanzämtern statt.


    Von daher gehe ich davon aus, dass wir selbst "prüfen" müssen, ob die Kapitalerträge der Höhe nach passen.


    Gruß InvestMoe

    Ich verwende auch Tagesgeldkonten. Wie die Vorschreiber bereits geschrieben haben, kann man so den geplanten, oder unvorhersehbaren Geldbedarf regeln und entsprechend vorsorgen.


    Falls man das macht, sollte man dabei eine andere Bank verwenden, damit eine Überweisung zurück eine "gewisse Schwelle" hat und nicht schnell, mit wenigen Klicks, erfolgt.

    Wenn man die nötige Disziplin in jeder Lebenslage hat tut das natürlich nicht Not, wenn man das nicht hat. Bietet sich dieses Modell sehr an.


    Gruß InvestMoe

    Moin Chris2021 , willkommen in der Community,


    ich habe es so schnell nicht wieder gefunden, aber hatte gelesen, dass man mit der Geburt, also in deinem Fall ab Juli 2021 wieder zurück wechseln könnte, weil dann die Bemessungsgrundlage für das Elterngeld bereits festgesetzt ist.


    Hattest du auch mal geguckt wegen einem anschließenden Wechsel in die Steuerklasse 3/5 (also 3 für den arbeitenden Part)? Das kann zwar potentiell zu Nachzahlungen führen, dafür hätte man eine höhere Liquidität in den laufenden Monaten.


    Gruß InvestMoe

    Ich habe das Vivid Konto lediglich als Privatkunde. Ob das auch als Geschäftskonto geht weiß ich leider nicht.


    Anfangs war das Konto ganz gut, weil es auch eine Menge Cashback gab, aber mittlerweile bekommt man diese Boni nur bei den kostenpflichtigen Modellen, oder wenn man neue Kunden wirbt. Finde ich zwar schade, weil ich keine Bekannten und Freunde da rein "drängen" möchte, aber die Banken, oder im Fall von Vivid Vermittler müssen ja auch irgendwie Geld verdienen.

    Die App ist auf jeden Fall sehr gut aufgebaut und man kann meines Wissens nach bis zu 15 Unterkonten mit eigener IBAN eröffnen. Das ist da schon einfacher händelbar, als z.B. die Spaces von N26.


    Gruß InvestMoe

    Derzeit scheint der Handel bei TR wirklich nicht möglich zu sein. Das ist aber nicht die Schuld von TR, sondern von dem Börsenplatz (Lang & Schwarz müsste das sein).

    Da TR aus Kostengründen nur einen Handelsplatz anbietet, läuft gerade gar nichts.


    Ist ärgerlich, aber ist nur ein temporäres "Problem" und schränkt die Seriosität von TR, oder sonst einem Broker nicht ein.


    Gruß InvestMoe

    Hi Amtmann und willkommen im Forum,


    normalerweise werden am Kapitalmarkt nur GANZE Stücke gehandelt. Bruchstücke über einen Sparplan zu kaufen ist ein Service einiger Broker.


    Da die Anteile nur bis zu einem gewissen Grad aufgebrochen werden (Bruchstücke bis 0,xxxx Anteile, also 4 Stellen nach dem Komma), kann es zu kleineren Rundungsdifferenzen von wenigen Cent kommen.


    In deinem Fall sollten von deinem Verrechnungskonto aber auch nur 24,99 € und 34,99 € abgebucht worden sein.


    Gruß InvestMoe


    P.S. falls es noch nicht ganz klar ist, immer weiter fragen

    Die 4 % Regel ist nicht in Stein gemeißelt und stellt lediglich ein grobes Model dar.


    Es ist auch von der Idee sehr simpel gehalten und deckt keine Alternativen Szenarien ab. Geht also von linearen Wachstum aus. Das gibt es am Aktienmarkt so nicht bzw. sehr selten. Und dann nicht zuverlässig.


    Als grober Richtwert kann man sie dennoch anwenden, oder wie meine Vorredner bereits geschrieben haben nach den Gegebenheiten anpassen

    Hi ThoRie1421 wilkommen in der Community.


    Was du dabei beachten musst ist. dass der Zinseszins-Effekt in beide Richtungen wirkt. Zum einen bei den ETFs, aber auch bei dem Kredit den du hast.

    ETFs unterliegen Kursschwankungen, bei der (frühzeitigen) Rückzahlung des Kredits hast du eine GARANTIERTE Rendite von X %.


    Wenn du aus deinem laufenden Cashflow den Kredit zusätzlich zurückzahlen und eine kleine Sparrate auf einen ETF zahlen kannst ist das, meiner Meinung nach, das Beste. Du solltest aber dann dein Depot extra betrachten und nicht in deine Finanzierung mit einplanen, weil es ein gewisses Risiko gibt. Gerade wenn man eine bestimmte Summe, zu einem bestimmten Stichtag braucht.


    Hier im Forum herrscht grundsätzlich die Meinung erst die Kredittilgung vorzunehmen.


    Gruß InvestMoe

    P.S. bei weiteren Fragen, immer weiter fragen

    Gesetzlich wird die Umsatzsteuer geschuldet, wenn die Leistung erbracht ist, in diesem Fall, wenn das Haus fertig steht. Von daher scheint die Begründung die der Anbieter aufgeführt hat korrekt zu sein.

    Moin Norea willkommen in der Community,


    welche Aktie ist es denn?

    Ein ETF bildet immer einen bestimmten Index ab. Wenn du weißt in welchem Index deine Aktie ist (z.B. DAX, MDAX, S&P 500, ...) kannst du deinen ETF danach aussuchen.


    Dann gibt es noch die Besonderheit, dass es physische und synthetische ETF gibt.

    Die physischen investieren auch tatsächlich in die Aktien aus diesem Index, die synthetischen haben ein Trägerportfolio, was nicht zwingend diese Werte beinhalten muss und tauscht die Entwicklung mit einem Tauschpartner.


    Gruß InvestMoe