Beiträge von pipapo

    Ich würde es nicht zu kompliziert denken. Mit einem "grünen" ETF hast Du lediglich einen halbgrünen ETF. Es werden immer Unternehmen dabei sein, die bei genauer Betrachtung nicht grün sind. z. B. Total (Öl) oder Nestlé (Lebensmittel, Wasserprivatisierung).


    Einen Ausweg von halbgrünen ETFs hin zu dunkelgrünen ETFs bietet nur der WEg über Einzelaktien oder Aktive Fonds z. B. von der Umweltbank. Das wiederrum widerspricht der Idee des passiven Anlegens. Es ist also immer ein Kompromiss erforderlich.

    Hallo Aquarius,


    die Auswahlkriterien der finanztip-Redaktion für einen nachhaltigen ETF sind:

    - Mind. 100 Mio Fondvolumen

    - Mind. 5 Jahre am Markt

    - Internetseite auf deutsch

    nicht: Benchmark zu einem Mutter-Index. Wobei klar, dieser sollte nicht zu weit abweichen.


    Wie gross ist denn die Abweichung?
    Klar kostet der eine 0,6% un der andere 0,2%.

    Ich würde an Deiner Stelle viel mehr auf die Positionen schauen anstatt nur auf die Kosten. Sind es Unternehmen die aus Deiner Sicht "nachhaltig" sind? Schau Dir die 10 größten Positionen an, aber auch "Alle Positionen". Finde da entscheidet sich viel mehr ob es wirklich umweltbewusste Unternehmen sind oder nur "die besten Verbrecher".

    Beim MSCI World SRI findest Du alle Positionen des ETFs hier:

    https://www.msci.com/constituents
    > Wähle in der Select-Liste den Index "MSCI WORLD SRI"

    Meistens findest Du alle Unternehmen eines ETFs unter dem Begriff "Constituents".

    Wer kauft denn ein Auto nach seinen Abgaswerten?


    (...)


    Zur sogenannten "Deutschen Umwelthilfe" und dessen dubiosen Vorsitzenden Jürgen Resch kann man sich selbst im Internet informieren. Sehr interessante Lektüre und es ist gut, dass diese "Truppe" nicht das Recht bekommen hat, Verbraucherschutzklagen zu führen.


    Anstatt die zu benennen und zu bestrafen welche den Betrug begangen haben, werden diejenigen als "dubios" bezeichnet, welche die Täter benennen und mit rechtsstaatlichen Mitteln gegen die Betrüger vorgehen.

    Hast Du irgendwelche Belege für die Bezeichnung "duibiose Umwelthilfe"? Ich finde es stark was sie machen. Mit ein paar Mann gegen die heilige Kuh "Autoindustrie" und das mit fairen und legitimen Mitteln der Klage.

    Danke für diese fantastische Ausgabe mit Saidi. Ein sehr informativer Querschnitt über Geldmanagement: Konto, Tagesgeld, Kreditkarte, ETF | Kaufen oder Mieten usw. Zudem bringt Saidi auch seine eigenen Erfahrungen mit ein ("Ich und meine Frau haben selber sehr lange nach einem Eigenheim gesucht....")


    Saidi sollte seine Thesen mal rappen, er redet so schnell und flüssig, das macht richtig Spass.