Beiträge von Skydiver

    Da gibt es mehrere Rechner im Netz, bei denen man nur den Wert des Hauses eingeben muss.

    Ok, soweit war ich auch schon, aber so ganz einfach ist das ja nicht oder meine Frage war nicht präzise genug. Mich interessieren natürlich die voraussichtlichen Gesamtkosten.


    Für die Beurkundung einer Schenkung fällt eine 2,0-fache Gebühr an (http://www.notar-veit.de/die_u…notarkosten_schenkung.htm)


    Es heißt aber auch:
    So berechnet ein Notar alleine für die Beurkundung des Kaufvertrags den 2-fachen Gebührensatz. Darüber hinaus kann er Kosten für die Betreuung und den Vollzug des Eigentumsübergangs sowie seine Auslagen in Rechnung stellen. Auch das Grundbuchamt berechnet seinerseits alle Vorgänge des Eigentumsübergangs. Alles in allem können auf diese Weise schnell 5 oder 5,5 Gebührensätze zusammenkommen. (https://www.immoverkauf24.de/i…sten-und-grundbuchkosten/)


    Mit anderen Worten, die Prognose der Kosten liegt zB bei einem Wert von 1 Mio. zwischen 3.470 Euro und 9.542 Euro . Das finde ich doch ziemlich vage für eine Entscheidungsgrundlage.


    Erbschein kostet bei dem Beispiel auch genau 3.470 Euro ….Da die weiteren Kosten wie zB Grundbuchamt hier ebenfalls dazu kommen, sind die Kosten als einer von mehreren Entscheidungsparametern wohl eher zu vernachlässigen.

    Ichhabe eine Frage zum Thema „Kosten bei einer Immobilienübertragung“.


    Ich besitzeeine Doppelhaushälfte (Wert ca. 700.000 Euro) und würde gerne wissen:
    -im Fall meines Todes werden meine beiden Kinder das Haus erben. Für dieUmschreibung im Grundbuch ist ein Erbschein wohl unvermeidlich. Wie hoch sinddie ungefähren Kosten hierfür?
    -wenn ich das Haus vorab meinen Kindern schenke und mir ein Nutzungsrecht vorbehalte, dann müssen wir zum Notar. Wie hoch sind die ungefähren Kostenhierfür?


    Oderanders gefragt, wie sieht die kostengünstigste Lösung für eine Übertragung aus,wenn sonst kaum Vermögen vorhanden ist und die Freibeträge demnach wohl ausreichensollten, damit weder Schenkung- noch Erbschaftsteuer anfällt.


    Vielleicht kennst sich da einer aus?

    Bei Bergfürst gibt es aktuell auch Probleme, wenn auch nicht mit der Rückzahlung, so aber mit den Zinsen. Bei meinem Projekt "Neckarstr" wurden die Ende 2019 fälligen Zinsen bisher nicht bezahlt. Ähnlich ist es wohl bei einem Projekt auf Mallorca. Beide Projekte kommen von DREAMS, hinter dem Firmenkonstrukt steht Dr. Peter Dreher.


    https://de.bergfuerst.com/immo…ttgart-neckarstrasse-zwei
    https://de.bergfuerst.com/immobilien/bellavista-zwei