Beiträge von harwi

    Mir ist aufgefallen, dass die unterschiedlichen Banken/Broker nicht nur unterschiedliche Kostenstrukturen haben, sondern offensichtlich auch durch unterschiedliche Kurse ihre vermeintlich günstigen Gebühren auszugleichen versuchen.
    Oder täusche ich mich da?
    Hat da jemand schon mal recherchiert?

    Hallo, ich bin ganz neu hier und lese und sehe (in den Videos) immer, dass ETFs (und andere Fonds bzw. Aktien) möglichst einen Anlagehorizont von minimum 15 Jahren haben sollten.
    Was ich mich frage, ist, was denn nach 15 Jahren sein soll? Wenn ich nach 15 Jahren mein Geld wirlich brauche, kann es ja sein, dass der Kurs gerade mies ist.
    Nach 12 Jahren war er aber viellleicht gut.. Daraus könnte man den Tipp ableiten, dass ein Horizont von 12 Jahren besser gewesen wäre. Klar ist, dass nach vielen Jahren der Wertzuwachs TENDENZIELL höher sein müsste, aber wer weiß das schon?
    So ganz liegen die Argumente für mich noch nicht auf dem Tisch.
    Danke für Eure Meinungen. Gerne auch Tipps.