Beiträge von netmax

    Hi Leute,


    wir sind dran, bin persönlich beteiligt. Selbstredend haben wir auch keine Info zu dieser Aktion bekommen.


    Wir halten Euch auf dem Laufenden und arbeiten natürlich an einem Vorschlag, was Ihr machen solltet.
    Aber auch hier gilt wie bei praktisch allem in der Corona-Krise: keine Panik und keine vorschnellen Entscheidungen!

    Hallo Saidi,


    gut formuliert! Die ersten, die im Corona-Crash die Nerven verloren haben, scheinen allerdings die Verantwortlichen der Sutor-Bank zu sein.


    Als Kunde ist man dem panischen Versuch der Beitragssicherung hilflos ausgeliefert. Mein Depot sieht jedenfalls aus wie das eines Investors, der Nerven und Verstand gleichzeitig verloren hat: Fast alles auf dem Verrechnungskonto, ein kleiner Rest in Anleihen - ausgerechnet auch noch Anleihen. :whistling:

    Ja, ich bin auch von der fairriester-Umschichtung betroffen. Von rund 80 Prozent Aktienanteil auf Null – bei einer Restlaufzeit von gut 16 Jahren.


    Das Konzept von fairriester ist für mich damit praktisch gescheitert. Immerhin war man damit angetreten, es besser machen zu wollen als Anbieter wie Union Investment (UniProfiRente) oder DWS (TopRente), die in der Finankrise massiv umgeschichtet hatten.


    Ob langfristig sinkender Aktienanteil oder nicht – die Beitragsgarantie von Riester verträgt sich offenbar einfach nicht mit einer Anlage in Aktien, bei der Crashs vorprogrammiert sind.


    Auch schlimm: Als Kunde wurde ich über die Umschichtung überhaupt nicht informiert. Nur im Cockpit von fairr.de wird ein Text eingeblendet, dass die Sutor Bank die Risiken im Portfolio gesenkt habe. Wie es weitergeht, weiß man aktuell offenbar selbst nicht.


    Finanztip sollte die Empfehlung auf jeden Fall überprüfen. Für mich ist das Konzept mit solch einer Ausführung jedenfalls nicht empfehlenswert.