Beiträge von Nazgul

    Hallo zusammen,


    ich war echt spät und habe erst am 30.12.2014 meine Musterschreiben an die Banken gesendet.
    Aus Angst der Verjährung habe ich zeitgleich Mahnbescheide beim Mahngericht beantragt. Hier meine Erfahrungen:


    Sparkasse Krefeld: Zahlung innerhalb von 2 Wochen inklusive Zinsen.
    Allerdings ohne Anschreiben. Kaum entzifferbare Abkürzungen im Verwendungszweck wovon mir BGH-Urteil aber auch reichte um es zu verstehen.
    Daumen hoch für die Sparkasse.


    Renault Bank: Erstes Schreiben bezugnehmend auf mein Schreiben: bereits verjährt.
    Mein Glück war die fristgerechte Beantragung der Mahnbescheide. Habe auf das Schreiben der Renault Bank geantwortet mit Bezug auf den fristgemäßen Mahnbescheid.
    Ergebnis: Nach 3 Wochen Komplette Zahlung. (Zinsen, Gebühren, Mahnkosten).


    Targobank: bis heute keine Reaktion. Frist des Mahnbescheides ist abgelaufen. Habe vom Mahngericht bereits den Vollstreckungsbescheid zu Hause. Wird jetzt ausgefüllt und alles weitere veranlasst.


    Wie sieht es bei euch mit der Targobank aus???
    Ich habe nicht einmal eine Bestätigung über den Eingang meines Schreibens (wohlweisslich Einschreiben) erhalten.
    Die sitzen das scheinbar gnadenlos aus.


    Hat einer von euch das mit der Vollstreckung schon gemacht und kann mir darüber berichten???


    Danke im Voraus