Beiträge von DiaJa

    Hallo zusammen,


    ich wollte ein kurzes Feedback geben zu euren Tipps und wie ich nun vorgegangen bin:


    Ich habe die Sparpläne für die Dekafonds gestoppt.
    Ich habe zwei unrentable Fonds aufgelöst (ein Ende mit Schrecken, statt Schrecken ohne Ende...)
    Den Erlös habe ich in ETF Sparpläne investiert, sprich über ein paar Monate verteilt die Sparraten erhöht.
    zwei Fonds mit guter Rendite habe ich auf mein Depot bei der Consors übertragen.
    Auf meinem Sparkassen/Deka-Depot liegt nun einzig noch der Riesterfonds, so dass das Depot dadurch kostenfrei geführt wird.


    Es steht noch an: Verlustbescheinigung beantragen. Das wars dann :-)
    Übrigens ist der Riestervertrag doch genau der, den auch Finanztip empfiehlt.


    Danke nochmal an alle, die mir hier so wertvolle Tipps gegeben haben!

    Danke dir Altsachse, genau deswegen habe ich nach Meinungen gefragt !


    Wegen Festgeld bin ich immer wieder am Hadern. Wenn ich wüsste, die weltweite Rezession bleibt aus, tät ich gerade frei weg viel Geld in Börsenprodukte investieren. Aber gut möglich, dass uns die laaaange Talsohle noch bevorsteht. Dann gönn ich mir doch die minimalen Festgeldzinsfreuden

    Altsachse, vielen Dank!


    Mir schwebt gerade folgendes vor: ich eruiere nochmal, welches Geld gerade wo liegt. Ich habe nämlich noch einen alten Bausparvertrag, der bessere Zinsen als ein Festgeld liefert. Ich schaue dann, dass ich vom Gesamtvermögen so 65% in ETF stecke u den Rest aufsTagesgeldkonto und Festgeld verräume.


    Mein derzeitiger ETF ist der X Tracker MSCI World Swap. Nun möchte ich noch den XTracker MSCI WORLD Swap EM starten, zwecks Diversifikation. Ich dachte erst noch an einen nachhaltigen ETF, aber die überschneiden sich inhaltlich oft mit den "normalen" Versionen.

    Hallo Kater.Ka,


    danke für die schnelle Antwort! Also drei Schritte:
    1. Monatliche Käufe stoppen
    2. Fonds verkaufen
    3. Depot kündigen (habe ja eins bei Consors)


    Wegen dem Riester mache ich mich nochmals schlau. Ich scheine einen anderen zu haben, als von Finanztip empfohlen.


    Es rächt sich echt bitter, wenn man sich nicht um sein Ge

    Hallo zusammen,


    ich habe mich vor Jahren zu diversen Deka-Anlagen hinreißen lassen. Inzwischen bin ich mir bewusst, dass diese Produkte durch die hohen Gebühren die Rendite schmälern. Ich bin daher gerade dabei, die Fonds und Sparverträge in Richtung ETFs zu schieben.


    ich habe: Deka-BasisAnlage A60, Deka Dividenden-Strategie CF(A), Deka Industrie 4.0 CF, Deka Fonds CF und Deka-Nachhaltigkeit Aktien CF(A).


    Außerdem als Riester den ZukunftsPlan IV.


    Jetzt frag ich mich, wann ich was kündigen soll? Jetzt wo die Märkte darniederliegen? Realisiere ich dann jetzt die Verluste oder geht das ganze schmerzarm aus, da ich ja direkt weiter investieren will?


    Und was mach ich mit dem Riester? Auf DWS umziehen?


    Her mit euren Tipps! :)


    Viele Grüße
    DiaJa