Beiträge von geierwally

    Hallo,
    ich habe zur Zeit folgendes Problem abzuarbeiten. Im Jahr 2017 hatte ich den Pkw meines Sohnes als Zweitwagen bei der Huk24 mit SFK 4 versichert. Zum Jahresende wechselte ich zu einer preiswerteren Versicherung , auch mit meinem 1. PKw. Beim neuen Versicherer gab ich für den Zweitwagen die nächsthöhere SFK (5) an. So wie bei meinem Erst-Kfz. eine SFK höher. Bei dieser Versicherung war ich 2018 und 2019. Ab 2020 bin ich anderweitig versichert.
    Mein jetziger Versicherer hat bis heute noch keine Bestätigung des SF-Rabatt vom Vorversicherer. Obwohl der Vertrag beim Vorversicherer seit 1.1.20 beendet ist erfolgte jetzt ein Lastschrifteinzug in 3-stelliger Höhe von meinem Konto. Auf Nachfrage sei eine Nachberechnung erfolgt, da ma keine Zweitwagenregelung anbiete. Lt. AGB ist eine Zweitwagenregelung möglich) Somit erfolgte eine Rückstufung der SFK von 6 (2019) auf 0. War die Mitnahme der SFK 4 von der Huk 24 falsch? Der neue Versicherer überprüft doch eigentlich beim Vorversicher die Richtigkeit der SFK und warum stellen die nach der Kündigung nach 2 Jahren fest das das nicht richtig war ? Ich blicke da nicht mehr durch. Der Lastschrifteinzug nach Beendigung des Versicherungs-Vertrages (6 Monate) später kann doch auch nicht rechtens sein.
    Hat vielleicht jemand einen Rat damit ich hier wieder etwas durchblicke?
    Vielen Dank ! ?(?(?(:?::?::?: