Beiträge von Antonio

    ... zumindest muss dass Geld von Fairr/Sutor/ Raisin nach der Sparphase auch in eine Lebensversicherung gesteckt werden. Für die Garantie zahlst Du dann nochmal an die LV, das schmälert nochmals die Rendite. So habe ich es zumindest verstanden.

    Die Aktienquote ist das Lockmittel. Wenn es schlecht für Dich läuft, kommst Du nicht zurück auf die 67er Schiene und freust Dich bei Erleben über die Beitragsgarantie im Alter von 83 Jahren. Ich such mir die Aktien und Fonds jetzt selbst aus.

    In die Grube mit den 83 Jahren bin ich auch reingefallen. Wollte ja schön lange in Aktien-ETFs investiert sein. Du darfst nur zurück, z.B. auf 65 Jahre, wenn das Konto im Plus ist. Das hätte bei mir wohl ewig gedauert. Jetzt investiere ich selbst, ohne Netz und doppelten Boden, dafür in die Papiere, die ich gut finde.

    In die Grube mit den 83 Jahren bin ich auch reingefallen. Wollte ja schön lange in Aktien investiert sein. Du darfst nur zurück, z.B. auf 65 Jahre, wenn das Konto im Plus ist. Das hätte bei mir wohl ewig gedauert. Jetzt investiere ich selbst, ohne Netz und doppelten Boden, dafür in die Papiere, die ich gut finde.

    Bin weg, mit Schaden - aber froh, den Schritt gegangen zu sein. Hab zwei sehr gute aktiv gemanagte Fonds gefunden, in die ich selber einzahle. Kein Ausgabeaufschlag, keine Depotgebühren, weil über einen Online-Vermittler abgeschlossen. Um mein Geld kümmere ich mich zukünftig selbst und investiere es, so wie ich es will. Ohne Staat und ohne partizipierende Gesellschaften und bewusst ohne ETFs. fairr/Sutor hat bei mir immerhin für eine sehr steile Lernkurve gesorgt. Ciao und viel Glück/Erfolg noch!