Beiträge von Josefine

    Hallo Bankomat,


    stimmt, die E-Mail Adresse ist bereits ein guter Anhaltspunkt. Ich habe schon viele Phishing Nachrichten mit etwas kreativer gestalteten Absenderadressen erhalten.


    Natürlich sind auch Links und angebliche Rechnung usw im Anhang schon ein Warnzeichen. Das gilt auch für die Aufforderungen, die eigenen Daten irgendo zu verifizieren.


    Josefine

    Hallo Community,


    gestern erhielt einer unserer Redakteure eine sehr „nette“ E-Mail von der Deutschen Bahn. Das Unternehmen wünschte ihm nicht nur einen wunderschönen Tag, sondern bat ihn auch darum, seine personenbezogenen Daten abzugleichen. Für die Sicherheit natürlich.


    Bei der E-Mail handelte es sich nicht um eine echte Nachricht des Unternehmens, sondern um eine sogenannte Phishing E-Mail. Die Absender ahmen E-Mails von Banken, Versicherern und anderen Unternehmen nach. Sie versuchen, an sensible Daten der Empfänger zu kommen.


    Inzwischen sehen viele der Nachrichten täuschend echt aus. Haben Sie schon einmal eine solche E-Mail bekommen? Wie echt sah sie aus und waren Sie versucht, Ihre Daten abzugleichen? An welchen Kriterien machen Sie die Vertrauenswürdigkeit von E-Mails fest?


    Liebe Grüße,


    Josefine

    Hallo Hagber,


    eine Vorfälligkeitsentschädigung sollte bei der vorzeitigen Rückzahlung einer 0-Prozent-Finanzierung eigentlich nicht anfallen. Schließlich entsteht hier kein Schaden für die Bank und es entgehen der Bank keine Zinsen. Allerdings fehlen hier entsprechende Urteile.


    Ob die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung beschränkt ist, hängt auch davon ab, wann der Kredit aufgenommen wurde. Falls der Kredit nach Juni 2010 aufgenommen wurde, gelten die Grenzen, die im Bürgerlichen Gesetzbuch (§ 502 Abs. 1 BGB) festgelegt sind. Die 0,5 Prozent gelten, wenn Sie nur weniger als ein Jahr tilgen müssten.