Beiträge von Gordon Gekko

    Vielen Dank für die vielen guten Tipps!


    Mir wäre halt echt Komfort wichtig - das Ding also einfach laufen lassen und sich um nix kümmern müssen. Vielleicht mal die Sparrate einen Monat hochsetzen, wenns Geld von den Großeltern gibt.


    Der Sparplan ist bei der Comdirect, kostenlos, fixe Ordergebühr und bespart wird ein von Finanztip empfohlener MSCI World-ETF - im Moment im Wert von ca. 1.600 EUR.


    Mit diesen Eckdaten müsste man doch eigentlich weitgehend "verlustlos" auf einen thesaurierenden ETF wechseln können, oder?


    Viele Grüße, Daniel


    chris2702 Das Video hatte ich mir auch schon angesehen - das hat mir den thesaurierenden ETF erst recht schmackhaft gemacht, da es ja am Ende zum Ausschüttenden kaum einen Unterschied gab.

    Hallo an alle,


    ich habe für meine Kinder vor einiger Zeit einen ETF-Sparplan angelegt. Damals hatte ich null darauf geachtet, ob es sich bei dem ETF um einen thesaurierenden oder ausschüttenden handelt. Nun habe ich noch mal nachgesehen und festgestellt, dass es ein Ausschüttender ist. Nicht so geil, oder? Denn das Geld sollte ja eigentlich immer weiter reinvestiert werden und mit einem Thesaurierenden würde das ja automatisch geschehen, oder?

    Und falls ihr das auch so seht: kann ich den aktuellen ETF einfach verkaufen und einen anderen kaufen oder schrotte ich damit den Sparplan?


    Es dankt für Eure Hilfe schon jetzt,

    Daniel

    Hallo Kater.Ka, vielen Dank für die Grüße.


    Der Anbieter ist Onvista, also gar nix Exotisches. Aber das mit der Limitorder klingt angenehm. Wenn ich Dich richtig verstehe, verschaffe ich mir einen kurzen Überblick über die Kaufkurse, setze dann ein Limit, dass vielleicht ein paar Cent über dem Kaufkurs liegt und klicke auf "Kaufen". Und dann wirds (vielleicht) irgendwann ausgeführt - ohne, dass ich noch was machen muss!? Richtig so?

    Hallo an alle,


    von der Anlage in ETF bin ich schwer begeistert und habe auch schon einige Order getätigt. Allerdings artet bei mir der Kauf jedes Mal in Hektik aus und ich frage mich, ob ich mir da unnötig Stress mache, oder ob das halt so gehört.

    Ich trage also beim Wertpapier Order schön die ISIN und die Stückzahl ein und dann kommt der Bildschirm im dem, oh je, Zeitbalken rasend rückwärts laufen. Und in diesen wenigen Sekunden versuche ich, den billigsten Direkthändler bzw. die billigsten Handelsplatz zu erkennen, schnell noch ein Limit einzutragen und dann noch auf den "kostenpflichtig Kaufen"-Button zu drücken. Um noch mal die ISIN gegenzuchecken oder ähnliches bleibt da keine Zeit.


    Hinterher, wenn die Kohle weg und die Ordner noch nicht direkt angezeigt ist, bete ich immer, dass ich nicht durch einen Zahlendreher oder einen falschen Klick Aktien von Cargolifter oder EM.TV gekauft habe...


    Habt ihr irgendeinen Tipp, wie ich mir etwas Stress aus dem Orderprozess nehmen kann?


    Vielen Dank schon mal vorab,

    Daniel