Beiträge von TradeAttack

    Hi,


    dein Kreditkartenkonto sollte eigentlich eine eigene IBAN wie jedes andere Konto auch haben. Die muss in den Unterlagen stehen, die du bei Vertragsabschluss erhalten hast. Oder versuche dich mal online in dein Kartenkonto einzuloggen. Bei mir wird da die IBAN angezeigt.


    Gruß TradeAttack


    P.S. Ich bin allerdings bei der hanseaticBank

    Hmm,

    ich erinnere mich an meine Zeit im Mehrbettzimmer sogar recht positiv. ;)

    freut mich das es dir besser ergangen ist. Ich kam mir vor im im Lazarett auf einem Schlachtfeld. Kein Auge zu gemacht. Links neben mir, war jemand gefühlt am sterben. Das ganze untermalt mit einer theatralischen Geräuschkulisse in voller Lautstärke und rechts neben mir wurde mitten in der Nacht in die Bettpfanne gekackt. Tagsüber war das Zimmer voller Angehöriger einer Großfamilie die den kranken mit essen überhäuft haben, welches jeden freien Platz im Zimmer einnahm und für westlich geprägte Nasen nicht immer angenehm war.

    Grundsätzlich freut es mich ja, wenn jemand so beliebt ist und von seinen Angehörigen betüddelt wird, aber wenn es mir nicht gut geht brauche ich meine Höhle und will meist keinen sehen.


    Gruß TradeAttack

    Ok, für mich kristallisiert sich heraus, das es wohl besser sein wird, keine Versicherung abzuschließen und lieber etwas Geld für solche Fälle auf Seite zu legen.

    Die Erklärung von JDS mit der Wette, ist gut nachvollziehbar und beschreibt die Situation sehr gut. Kombiniere ich das mit meinem Optimismus ist die Wahrscheinlichkeit eher gering einen guten Schnitt mit einer Versicherung zu machen.


    Gruß TradeAttack

    soweit ich verstehe nur ums Komfort, und ist deswegen aus meiner Sicht kein Grund, eine Versicherung abzuschließen.

    Das stimmt. Es geht nur um Komfort. Danke für deine Meinung dazu.


    Naja, wegen einer Nacht im 4-Bett Zimmer. Das Zweibettzimmer hätte dich 50 Euro gekostet, der Chefarzt sicher weniger als 1000.

    Diesmal war es zum Glück nur eine Nacht. Das hätte ich tatsächlich so zahlen können. Da ich, wie alle älter werde, steigt das Risiko eines längeren Aufenthalts natürlich an. Daher meine Überlegungen.


    Wie bei (fast) allen Versicherungen eine Frage der Risikotoleranz.

    Vollkommen richtig. Ich würde mich eher als Optimisten bezeichnen und daher bin ich wohl auch Risikobereiter als der Durchschnitt.



    Gruß TradeAttack

    Hallo Wissende,


    Bisher hatte ich das Glück, erst einmal im Leben im Krankenhaus gelegen zu haben. Das war allerdings der blanke Horror.

    4 Bettzimmer und gefühlt nur die allernötigste Grundversorgung.

    Da ich jetzt in der Situation bin ein paar euro im Monat über zu haben, überlege ich, diese in eine Versicherung zu investieren um beim nächsten Aufenthalt etwas besser versorgt zu werden.

    Wichtig wäre mir kleines Zimmer und freie (Fach)Arztwahl. Alle anderen Annehmlichkeiten sind nice to have aber nicht unbedingt nötig.


    Was denkt Ihr?

    Macht es Sinn das über eine Versicherung zu regeln oder lieber einfach den Betrag jeden Monat auf Seite legen und im Bedarfsfall einfach selbst mit dem Krankenhaus verhandeln? Geht natürlich nur bei geplanten Aufenthalten.

    Kann man das über die Gkv machen wo ich eh versichert bin oder lieber wo anders schauen?

    Möchtest jemand eine Versicherung empfehlen oder von einer abraten?


    Ich freue mich über jeden Beitrag.




    Gruß TradeAttack

    Die Lampen sind nur kurzfristig an und dann nach einer kurzen Zeit defekt.

    Hallo,


    das genau ist das Problem. LED gehen oft kaputt durch häufiges schalten. Einfach an lassen, dann erhöht sich vermutlich auch die Lebensdauer. Meine LED am Treppenaufgang (2w) läuft seit 4 Jahren durchgehend und zeigt keinerlei Alterserscheinungen.


    Gruß TradeAttack

    Hallo pluto5,


    beim Tot meiner Mutter endete der Vertrag mit Ihrem ableben, weil der Vertragspartner verstorben ist. Aber Grundsätzlich glaube ich, das Verträge vom Erben weiterhin bedient werden müssen. Aber eben nur Erben und nicht beliebige Familienmitglieder.


    Gruß TradeAttack


    Nachtrag: Das scheint von Vertrag zu Vertrag unterschiedlich sein. Strom und Gas laufen lt. Aboalarm weiter.

    Hallo,


    leider hat sich umgangssprachlich eingebürgert alles was mit Sonne zu tun hat „solar“zu nennen. Dabei bietet die deutsche Sprache so präzise Wörter an. Ich vermute einen Zusammenhang mit dem Verfall der Bildungssysteme. Das ist aber nur meine persönliche Meinung.


    Gruß TradeAttack

    Carpenterzz

    Irgendwann habe bei Jeffs kleiner Versandklitsche mal Notfallrationen gefunden, die 30 (!) Jahre haltbar sein sollen. Wir haben dann diskutiert, ob man sich im Rahmen der Altersvorsorge damit eindeckt. Dann wäre (Lagerkapazität vorausgesetzt) ein Teil des Kostenrisikos im Alter vorher abzudecken und man benötigt weniger Alterseinkünfte.

    Interessanterweise habe ich diesen Kniff noch nirgends angepriesen gesehen. :/

    Hi,


    das ist ja auch kein Wunder. Wer sich damit eindeckt, schweigt. In der Regel geht das einher mit der Angst in der Apokalypse vom Mob ausgeplündert zu werden.


    Gruß TradeAttack

    Jetzt, da mir alle sagten, dass Steuerberater normalerweise 10% davon nimmt, habe ich nicht viel darauf geachtet.

    Hallo razzy,


    wer ist denn „alle“? Hier hast du jedenfalls vorher niemanden gefragt. Da hättest du auch bestimmt eine andere Antwort erhalten.

    Eine einfache suche mit der Maschine deiner Wahl „kosten steuerberater“ hätte auch eine Menge interessanter Antworten geliefert. Wenn man eine Dienstleistung beauftragt sollte man vielleicht in Zukunft verlässliche Quellen befragen um die Kosten zu ermitteln. Alle ist der denkbar schlechteste Ratgeber. Ich kann mir vorstellen das der Steuerberater hier deutlich verlässlichere Auskunft hätte geben können.

    Es kommt auch immer voll gut rüber, im Nachhinein über den Preis zu feilschen, weil man selbst von völlig falschen Annahmen ausgegangen ist.


    Gruß TradeAttack

    Ich denke, dass dadurch mehr Geld ausgeben wird, was Konsum abhängige Unternehmen pusht. Und der normalo wird mehr investieren, wenn er mehr Kapital hat. Darüber, wie sich dass auf die Dynamik der Kurse auswirkt, lässt sich streiten. Aber ich denke, dass dadurch Aktienpreise immer stärker von Massenpsychologie abhängen als von einer objektiven Bewertung. Klar insgesamt ist die objektive Bewertung der Unternehmen immer wichtiger aber, genauso gilt wenn viele unerfahrene Anleger, von denen es immer mehr gibt, etwas zuhauf kaufen steigen die Preise und geben einem die Möglichkeit diese Anstiege spekulativ zu nutzen.

    Hi,


    die Argumentation ist durchaus nachvollziehbar. Allerdings glaube ich, das die Auswirkungen sich, beim von Finanztip propagierten „sparen für‘s alter“, weniger bis gar nicht auswirken.

    Der handelnde Anleger wird das schon eher zu spüren bekommen. Das es so etwas gibt haben wir bei GamesStop erlebt. Und das war in meinen Augen nur der erste ungelenke Versuch, es „den Großen“ zu zeigen. Wenn das etwas professioneller und weniger populistisch in Angriff genommen wird, steckt dort eine Menge Potential.

    Ich denke das ist es, was persival17 sagen wollte. Chartanalyse und dergleichen funktionieren dann nur noch bedingt und die bisher genutzten Indikatoren und Werkzeuge sind deutlich weniger wirksam bzw. verlässlich.

    Ich kann mir schon vorstellen, das es Gruppen von Menschen gibt, die unter anderem mit solchen Mitteln versuchen werden, den „Kapitalisten“ eins auszuwischen.


    Aber


    Angst ist ein schlechter Ratgeber. Vollkasko Börse wird es nicht gegen. Das Leben besteht aus Chancen und Risiken. Jeder hat die Möglichkeit, sich durch Bildung in die Lage zu versetzen, die Chance zu nutzen und die Risiken zu managen.


    Jeder kann reich werden, aber eben nicht alle.


    Gruß TradeAttack

    Parallel würde ich die Möglichkeit von Sonderbeiträgen zur gesetzlichen Rentenversicherung zumindest prüfen.

    Das passt sehr gut zu deinem Risikoprofil, wie ich finde.


    Zum Thema ETF und Märkte abrauschen folgendes.

    Es gibt immer irgendeinen Grund etwas nicht zu tun. Das Besagte Risiko ist fester Bestandteil von Investments mit Börsenanteilen. Die eigentliche Frage muss daher lauten, wie wahrscheinlich ist es, das so etwas passiert?

    Ich persönlich bin für mich zu dem Schluss gekommen, das es in den nächsten 12 Monaten eher unwahrscheinlich ist. Deshalb habe ich in ETF investiert und nur dieses Jahr bereits 6,7% Rendite erzielt. Was ich damit eigentlich sagen will ist, das ich jetzt bereits einen kleinen Puffer aufbauen konnte um bei kleinen Korrekturen nicht sofort rote zahlen im Depot ertragen zu müssen. Niemand wird dir den richtigen Zeitpunkt zum Einstieg nennen können.


    Gruß TradeAttack

    Hallo Lothar,


    ich weiß wie gut es sich anfühlt Schulden los zu werden. Trotzdem würde ich nochmal überlegen, ob die vorzeitige Tilgung sinnvoll ist. Mit den 30k sollte es meiner Meinung nach Möglich sein, mehr als 1,5% Rendite zu erwirtschaften.


    Gruß

    TradeAttack

    Naja ich werd 18 in der Corona Krise da ist nicht so viel mit Partys :D .

    Das ist echt bitter und tut mir wirklich Leid für alle jungen Leute. So unbeschwert wie zu meiner Zeit wird es wohl nicht mehr werden.

    Auf der anderen Seite bin ich sicher das deine Generation einen Weg finden wird, damit umzugehen. Es ist äußerst erfreulich zu beobachten, wie viele Gedanken sich junge Leute um die Probleme der Gesellschaft machen.


    Gruß TradeAttack

    Als Azubi am besten soviel wie es geht sparen ?

    Das kann eine Strategie sein. Man muss aber auch der Typ dafür sein.

    Im Prinzip heißt das ja, bewusst zu verzichten um es später leichter zu haben.

    Ich zum Beispiel habe mein Geld als jugendlicher komplett in Partys, Abenteuer und Mädels investiert. Den Rest habe ich sinnlos verschleudert. Diese 10 Jahre zähle ich zu den wertvollsten meines Lebens.

    Hätte ich alles Geld beiseite gelegt, könnte ich heute vielleicht wohlhabender sein. Aber kein Geld der Welt kann diese 10 Jahre ersetzen. Das ist aber nur meine persönliche Meinung.


    Gruß

    TradeAttack