Beiträge von Thomas7

    Hallo Kater.Ka,


    ich führe ein Trading Tagebuch und pflege alle Trades ordentlich in Portfolio Performance ein. :)


    Bisherige Erträge 2020: (realisierte Kursgewinne)


    ETFs: 1086,25€ , nach TFS —> 760,38€

    Zertifikate: 100,29€


    Summe 860,67€


    Steuern habe ich jetzt auf die 59,67€ Kursgewinne bezahlt richtig? ( 860,67€ - Pauschbetrag[801€] )


    & Die bezahlten Steuern kann ich mir dann mit der Steuererklärung zurückholen oder? Ich liege ja noch deutlich unter dem Grundfreibetrag von 9408€ pro Jahr.

    Jetzt stellt sich für mich die Frage: Kann ich ggf mit einer Steuererklärung die Steuern, gezahlt auf Kapitalerträge über dem Sparer Pauschbetrag, zurückfordern?


    Den Post habe ich gefunden:

    1. NV


    Grundfreibetrag: 9.408 € / 0,7 = 13.440 €

    + Pauschbetrag: 801 € / 0,7 = 1.144 €

    + Sonderausgaben (nur Basis)**

    -------------------------------------------------

    = Steuerfreibetrag (max. steuerfreies Einkommen)

    ==================================================



    2. Steuererklärung


    Grundfreibetrag: 9.408 € / 0,7 = 13.440 €

    + Pauschbetrag: 801 € / 0,7 = 1.144 €

    + Sonderausgaben (nur Basis)**

    Unterschied zu NV

    + Sonderausgaben (Sonstige)**

    -------------------------------------------------

    = Steuerfreibetrag (max. steuerfreies Einkommen)

    =================================================


    ___

    * Erhöhung des Freibetrags durch TFS-Anrechnung bei Gewinnen ausschließlich aus Aktienfonds

    ** Siehe Grafik: Verkauf und Rückkauf Aktien/Fondsanteile - Geldanlage - Finanztip Community

    Hallo Altsachse,

    nochmal vielen Dank für die Hilfe.

    Gerade kam die Post und auch ein Brief von dem Finanzamt - Ablehnung ihres Antrags. -.-


    Grund: „weil Sie Einkünfte aus Gewerbebetrieb erzielen und daher zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet sind.“


    Schade! :/

    Ach Mist ich habe mich nicht richtig ausgedrückt in der vorherigen Nachricht.


    Ich meinte -realisierte- ETF Kursgewinne. Diese liegen über den 801€ Sparer Pauschbetrag. Ca bei 1200€ aktuell.


    Zählen diese Kursgewinne unter

    -Veräußerungsgewinne

    oder

    - Investmenterträge nach Teilfreistellung


    Werden realisiert ETF Kursgewinne nicht irgendwie mit ~70% Besteuert? :/ Und zählt deshalb unter Teilfreistellung?


    liebe Grüße

    Thomas

    Guten Tag Forum,

    ich habe eine Frage bzgl der Nichtveranlagungsbescheinigung (NV-Bescheinigung).

    Ich habe dieses Jahr(2020) die 801€ Sparerpauschbetrag mit meinen Aktiengewinnen überschritten und überlege nun die NV Bescheinigung beim Finanzamt zubeantragen.

    Zu meiner Person:

    -Student

    -Kleingewerbetreibender (1500-2000€ pro Jahr Umsatz)

    -Kapitalgewinne (>801€)

    -kein MiniJob oder sonstige berufliche Tätigkeiten

    Macht es für mich Sinn die NV Bescheinigung für die Kapitalgewinne zu beantragen ? Und wie wahrscheinlich ist es ,dass mir das Finanzamt diese Bescheinigung genehmigt?

    Kennt sich mit der Thematik ggf. jemand aus?

    liebe Grüße

    Thomas