Beiträge von 1234huhu2020

    Guten Abend zusammen,


    ich suche überall und finde nichts... evtl. kann mir von Euch jemand helfen:


    Wo finde ich meine aktuelle Risikoklasse bei Smartbroker?

    Wird die online irgendwo angezeigt?

    Kann ich es zur Not ausprobieren: Order starten... wann werde ich da ausgebremst, falls meine Klasse nicht zur Order passt?


    Ich habe das Formular mit dem man die Klasse ändern kann gefunden und auch abgesendet, nur habe ich keine Ahnung, ob es schon bearbeitet wurde.


    Danke Euch :)

    Lange Oog Es geht nicht um einen Wechsel der Versicherung, sondern um die Frage, ob man bei der GKV pflichtversichert oder freiwillig versichert ist.


    Man findet zwar jede Menge Infos dazu, dass man so bald man 1 Jahr über der Beitragsbemessungsgrenze ist ab da freiwillig versichert ist (da bekommt man ja auch ein Schreiben, dass man alternativ in die PKV wechseln darf) allerdings habe ich bisher nichts Konkretes gefunden, ob man, wenn man wieder unter der Grenze verdient (im meinem konkreten Fall: Teilzeitstelle) dann auch wieder als pflichtversichert gilt.


    Das ist in sofern spannend, als das man als GKV Pflichtversicherter auf Mieteinnahmen keine Beiträge zahlen muss... als freiwillig versicherter müsste man nach meinen Erkenntnissen ;)


    Dass man das außerdem so einfach an der Gehaltsabrechnung sieht hatte ich auch nicht auf dem Schirm: Beitragsgruppenschlüssel (s.o.).


    Referat Janders Ist nicht mega wichtig... neugierig bin ich schon, wo dieser "Wechsel" des Status in der GKV geregelt ist ;) (SGB IV, Paragraph 28 ist glaub' nicht der richtige)


    Danke in jedem Fall!

    Wow, ich suche schon den ganzen Abend das Internet rauf und runter und hier habe ich es nun tatsächlich gefunden?


    D.h. wenn man als Angestellter über die Beitragsbemessungsgrenze kommt ist man freiwillig gesetzlich versichert (so weit so klar) und bekommt ja auch einen Hinweis, dass man sich theoretisch privat versichern könnte.


    Und dann: Wenn man in einem Jahr wieder unter die Beitragsbemessungsgrenze fällt, ist man tatsächlich wieder ganz normal (und entspannt) pflichtversichert?


    Das habe ich nirgendwo gefunden, überall so halbe Andeutungen oder schwurbelige Aussagen.


    Gibt es dazu noch irgendwo eine Quelle? Referat Janders


    Vielen tausend Dank! :thumbup: