Beiträge von Saintenr

    Hallo zusammen, ich bin aktuell noch in einem sehr teuren und unausgeschöpften Riestervertrag (monatlich 46€ Beiträge)...
    dachte mir als sichere Anlage neben ETFs wäre ein günstiger Riester mal eine idee um diesen dann auch voll auszuschöpfen.

    Ich wollte dem Finanztip Rat folgen und über fonds for less das Produkt DWS TopRente Dynamic wählen (noch 41Jahre bis zur Rente).
    Nachdem ich meine Daten eingetippselt hatte ist mir im Angebot etwas aufgefallen...
    Der Rentefaktor fehlt und Verwaltungskosten zwischen 0-100% ??
    Dann ist mir in einer Tabelle aufgefallen dass dort aufgeführt wird. Einmalbeitrag für Rentenversicherung.

    Es wird also erst zum Renteneintritt eine Rentenversicherung gekauft und zwar zu dann geltenden Faktoren.

    Warum wird so ein Produkt hier empfohlen? Das ist ja so als würde ich die Katze im Sack kaufen.

    Ich freue mich auf auf die Diskussion,


    VG und schönes Wochenende

    Saintenr:saint:

    Da muss ich mich doch gerade auch nochmal entschuldigen, bin gerade in einer Playlist auf folgendes Video gestoßen.
    Versicherung mit Garantie: Warum sie sich selten lohnt - YouTube

    Das hatte ich wohl übersehen :thumbsup:

    Vielleicht kann man Saidi nochmal ermutigen, dass Video etf vs privat neu aufzulegen, da sich in der privat Schiene einiges tut?

    Dazu meine ich begünstigter Steuersatz bei Rentenauszahlung und Sicherheit durch einen “Deckungsstock”.

    Ich steige bei der Swiss Life leider nicht ganz durch aber in den Präsentationen klingt das immer alles ganz gut. Natürlich kann man sich das Produkt Privat durch Bausteine anpassen.

    Deswegen auch meine Unsicherheit da in dem Vergleichsvideo auf diese “plus”-Punkte nicht eingegangen wird.


    Cheers Saintenr:saint:

    Pantoffelheld:
    das ist auch meine Befürchtung, wenn ich mir jetzt einfach mal nur die angegebenen "durchschnittlichen" kosten anschaue 1,26% und dann mit 41J a 250 pro Monat rechne bei einer Rendite von 6%: komme ich mit dem Versicherungsmantel auf ca. 376.369€ bis dahin hab ich 123.000€ reingebuttert. Mit einem ETF bei gleichem Verlauf wäre ich bei 524.851€. Das ist schon eine Hausnummer, steuern hin oder her.

    Mir ist klar, dass man das jetzt nicht so vereinfacht vergleichen kann aber nur um die ungefähren Unterschiede der kosten zu betrachten, ist das quasi ein unterschied von meinen Einzahlungen.

    Hallo Finanztip'ler,


    ich habe die letzten Woche alle möglichen Videos zu ETFs unter Altersvorsorge geschaut und mich zusätzlich noch im Netz schlau gelesen.

    Ich habe vor 2 Monaten noch einen neuen "Private Rente" Vertrag über die Swiss Life abgeschlossen. Der Versicherungsmantel läuft mit "1,26%" durchschnittlichen kosten. Mir wurde der Vertrag vermittelt weil er flexibel und sicher (durch ICPPI) ist.
    Das ICPPI Modell schützt mich quasi vor Kursschwankungen und Einbrüchen. Hierfür wird jedoch ein relativ normaler bis hoher Verwaltungsaufwand bezahlt. Ich habe bis zur Rente noch 41 gute Jahre vor mir und bin mir unsicher, ob ich den Privaten RV behalten soll und zusätzlich in ETFs investiere oder ob ich eine reine ETF Anlage nutze.

    Mir wurde gesagt, dass ich im Rentenbezug monatlich nur 18% der Erträge versteuern muss und bei einmal Auszahlung eben 50%.

    Die Berater können einen immer ganz schön verwirren. Das mit den o.g. Prozenten habe ich in meinen Vertragsunterlagen bisher noch nicht gefunden.

    ich freue mich auf eine schöne diskussion,


    VG Saintenr :saint: